Künstliche Intelligenz
KI befasst sich mit Methoden, die einen Computer in die Lage versetzten, Aufgaben zu lösen, deren Bewältigung in der Regel die Intelligenz eines Menschen fordern würde. Das Ziel ist es einen Computer zu entwickeln, der wie ein Mensch agieren kann und Probleme lösen, Emotionen empfinden und kreativ denken kann. Doch diese Ziele der KI-Forschung sind bis heute noch nicht erreicht. 
Grundsätzlich werden zwei Arten von Künstlicher Intelligenz unterschieden: Zum einen die "schwache" KI, bei der es darum geht mit dem Computer konkrete Anwendungsprobleme zu lösen. Hier sind Anwendungen gemeint, zu deren Lösung eine gewisse Form von Intelligenz benötigt wird. 
Allerdings simuliert der Computer hierbei die Intelligenz nur. Zum anderen gibt es die "starke" KI. Bei ihr spielt insbesondere die Schaffung von Bewusstsein und ein tieferes Verständnis von Intelligenz eine Rolle. Angestrebt ist es, bei der "starken" KI die Intelligenz eines Computers so weit zu entwickeln, dass sie sich durch eine Art von Bewusstsein auszeichnet. In diesem Fall ist der Computer intelligent.
weitere Themen
Digitalwelt in Zahlen
20.06.2017

Sprachassistenten und Co: Wie KI unseren Alltag dominiert


Selbstfahrende Autos
20.06.2017

Die IT fährt aufs autonome Fahren ab


Propaganda im Netz aufspüren
19.06.2017

Google setzt beim Kampf gegen Terror auf KI


Algorithmus
16.06.2017

Facebook spürt Terrorinhalte mit Hilfe von KI auf


Informatiktage 2017
15.06.2017

Informatik hautnah erleben – in Zürich!



Künstliche Intelligenz
15.06.2017

Industrie 4.0 war gestern


Automatisierte Fertigung
14.06.2017

Das leisten die Industrieroboter von morgen


Entwicklung von Software
13.06.2017

Autoprojekt: Apple konzentriert sich auf autonome Systeme


Autonome Fahrzeuge
13.06.2017

Googles Roboterfahrzeuge kommen von der Strasse


Smart oder wenig hilfreich?
12.06.2017

Sprachassistenten für daheim: Was sie können - und was nicht