Smart Home
Sicherheit und effizienter Energienutzung auf Basis vernetzter und fernsteuerbarer Geräte und Installationen sowie automatisierbarer Abläufe steht.
Unter diesen Begriff fällt sowohl die Vernetzung von Haustechnik und Haushaltsgeräten (zum Beispiel Lampen, Jalousien, Heizung, aber auch Herd, Kühlschrank und Waschmaschine), als auch die Vernetzung von Komponenten der Unterhaltungselektronik (etwa die zentrale Speicherung und heimweite Nutzung von Video- und Audio-Inhalten).
Von einem Smart Home spricht man insbesondere, wenn sämtliche im Haus verwendeten Leuchten, Taster und Geräte untereinander vernetzt sind, Geräte Daten speichern und eine eigene Logik abbilden können. Geräte sind teilweise auch getagged, was bedeutet, dass zu den Geräten im Smart Home Informationen zum Beispiel über Hersteller, Produktnamen und Leistung hinterlegt sind. Dabei besitzt das Smart Home eine eigene Programmierschnittstelle, die (auch) via Internet angesprochen und über erweiterbare Apps gesteuert werden kann. (Def. Wikipedia)

Studie
09.07.2018

100 Millionen smarte Lautsprecher im Einsatz


Lautsprecher-Anbieter
09.07.2018

Sonos steht kurz vor Börsengang



Conversational Commerce
20.06.2018

Amazon lässt mit Alexa bezahlen


Alexa Hospitality
20.06.2018

Amazons Alexa kommt ins Hotelzimmer


Mesh, Telefonie und Smart Home
08.06.2018

AVM präsentiert FritzOS 7



Fataler Hörfehler
05.06.2018

So ungewollte Sprachnachrichten bei Alexa verhindern


Low Power Network
01.06.2018

Post testet den «Post Home Button» für Haushalte


Hello
01.06.2018

Die smarte Türklingel der Zukunft


Apple
29.05.2018

iOS 11.4 bringt Stereopaare und Multiroom-Audio mit AirPlay 2


Serie von Hörfehlern
25.05.2018

Amazon Echo versendet aufgezeichnetes Gespräch