Smart Home
Sicherheit und effizienter Energienutzung auf Basis vernetzter und fernsteuerbarer Geräte und Installationen sowie automatisierbarer Abläufe steht.
Unter diesen Begriff fällt sowohl die Vernetzung von Haustechnik und Haushaltsgeräten (zum Beispiel Lampen, Jalousien, Heizung, aber auch Herd, Kühlschrank und Waschmaschine), als auch die Vernetzung von Komponenten der Unterhaltungselektronik (etwa die zentrale Speicherung und heimweite Nutzung von Video- und Audio-Inhalten).
Von einem Smart Home spricht man insbesondere, wenn sämtliche im Haus verwendeten Leuchten, Taster und Geräte untereinander vernetzt sind, Geräte Daten speichern und eine eigene Logik abbilden können. Geräte sind teilweise auch getagged, was bedeutet, dass zu den Geräten im Smart Home Informationen zum Beispiel über Hersteller, Produktnamen und Leistung hinterlegt sind. Dabei besitzt das Smart Home eine eigene Programmierschnittstelle, die (auch) via Internet angesprochen und über erweiterbare Apps gesteuert werden kann. (Def. Wikipedia)
Photonik
vor 15 Stunden

ETH entwickelt schnellen Lichtdetektor


Die dunkle Seite des Smart Lightning
vor 6 Tagen

Schwachstelle in Philips Hue als Einfallstor für Hacker


Smart Home
vor 6 Tagen

Google Home: Bugfix für fehlerhaftes Update verfügbar


Nutzung in den USA
08.02.2020

eMarketer korrigiert Prognose zu Voice Commerce nach unten


Beleuchtungssystem
06.02.2020

Philips Hue: Das sind die besten Tricks



Felix Kamer im Interview
03.02.2020

«5G schafft 140'000 Jobs in der Schweiz»


Sonos-Konkurrent
03.02.2020

3D-Sound: Amazon Echo Studio im Test


Ethik für Maschinen
31.01.2020

Befehl verweigert? Test bestanden!


Digital Healthcare
18.01.2020

Withings BPM Core: Smarter Blutdruckmesser


Klage in Kalifornien
09.01.2020

Sonos wirft Google Patentverletzungen vor