Smart Home
Sicherheit und effizienter Energienutzung auf Basis vernetzter und fernsteuerbarer Geräte und Installationen sowie automatisierbarer Abläufe steht.
Unter diesen Begriff fällt sowohl die Vernetzung von Haustechnik und Haushaltsgeräten (zum Beispiel Lampen, Jalousien, Heizung, aber auch Herd, Kühlschrank und Waschmaschine), als auch die Vernetzung von Komponenten der Unterhaltungselektronik (etwa die zentrale Speicherung und heimweite Nutzung von Video- und Audio-Inhalten).
Von einem Smart Home spricht man insbesondere, wenn sämtliche im Haus verwendeten Leuchten, Taster und Geräte untereinander vernetzt sind, Geräte Daten speichern und eine eigene Logik abbilden können. Geräte sind teilweise auch getagged, was bedeutet, dass zu den Geräten im Smart Home Informationen zum Beispiel über Hersteller, Produktnamen und Leistung hinterlegt sind. Dabei besitzt das Smart Home eine eigene Programmierschnittstelle, die (auch) via Internet angesprochen und über erweiterbare Apps gesteuert werden kann. (Def. Wikipedia)
WhatsApp-Zugang, AR und Co
vor 8 Stunden

Facebook Portal: Smart Speaker erhält diverse Updates


"Alles ist angreifbar"
vor 2 Tagen

Wie Geräte im Haushalt zu Spionen werden


Interview
vor 4 Tagen

Michael Sadranowski zur Smart-Home-Strategie von AVM


Alles im Blick
vor 6 Tagen

Worauf es bei IP-Kameras ankommt


Vernetzter Haushalt
vor 6 Tagen

Wie lässt sich die Datensammelei im Smart Home einschränken?



Gespräche mitgeschnitten
02.12.2019

Wie Sprachassistenten 2019 Datenschutzbedenken auslösten


Übernahme
21.11.2019

Lautsprecher-Firma Sonos kauft Sprachassistenten aus Frankreich


Lautsprecher & Fotorahmen
15.11.2019

Im Praxistest: Google Nest Hub und Nest Min


Router
11.11.2019

Im Test: Netgear Nighthawk AX8


Forschung
30.10.2019

Smarte Glühbirnen verraten User-Daten