Smart Home
Sicherheit und effizienter Energienutzung auf Basis vernetzter und fernsteuerbarer Geräte und Installationen sowie automatisierbarer Abläufe steht.
Unter diesen Begriff fällt sowohl die Vernetzung von Haustechnik und Haushaltsgeräten (zum Beispiel Lampen, Jalousien, Heizung, aber auch Herd, Kühlschrank und Waschmaschine), als auch die Vernetzung von Komponenten der Unterhaltungselektronik (etwa die zentrale Speicherung und heimweite Nutzung von Video- und Audio-Inhalten).
Von einem Smart Home spricht man insbesondere, wenn sämtliche im Haus verwendeten Leuchten, Taster und Geräte untereinander vernetzt sind, Geräte Daten speichern und eine eigene Logik abbilden können. Geräte sind teilweise auch getagged, was bedeutet, dass zu den Geräten im Smart Home Informationen zum Beispiel über Hersteller, Produktnamen und Leistung hinterlegt sind. Dabei besitzt das Smart Home eine eigene Programmierschnittstelle, die (auch) via Internet angesprochen und über erweiterbare Apps gesteuert werden kann. (Def. Wikipedia)
Google Assistant liegt vorn
vor 4 Tagen

Jeder Dritte in Deutschland nutzt Sprachassistenten


Hardware
vor 5 Tagen

Neues Facebook "Portal" noch in diesem Jahr


Verbrechensbekämpfung
07.06.2019

Innenminister wollen an Daten aus dem Smart Home


Kostenpflichtige Funktionen
04.06.2019

Amazon bringt In-Skill-Käufe für Alexa nach Deutschland


Smart Speaker
03.06.2019

Echo Show 5: Amazon launcht neuen Alexa-Speaker mit Display



Sprachassistent
31.05.2019

Amazon lässt Alexa-Aufnahmen leichter löschen


Elektronisches Türschloss
23.05.2019

Test: E-Türschloss Nuki Smart Lock 2.0


Statistik
21.05.2019

USA: Immer weniger Babys erhalten den Namen Alexa


Als erster Tech-Konzern
08.05.2019

Google setzt Gesichtserkennung im vernetzten Zuhause ein


Entwicklerkonferenz
06.05.2019

Das werden die Highlights der diesjährigen Google I/O