IoT - Internet der Dinge
Durch die Verbindung mit dem Internet und untereinander können diese Gegenstände Menschen beispielsweise beim Alltag unterstützen. Das können etwa Armbänder sein, welche die Bewegung ihres Trägers aufzeichnen und entsprechende Gesundheitstipps geben. Eine Heizung, die mit dem Smartphone des Hausbesitzers verbunden ist, kann beim Energiesparen helfen, indem sie registriert, wann er sich dem Haus nähert. Ein Begriff, der in diesem Zusammenhang verwendet wird, ist auch das „Smart Home“, beziehungsweise vernetzte Wohnen. Kritiker warnen allerdings davor, dass durch diese vernetzen Geräte im Wohnbereich das Privatleben immer mehr überwacht werden könnte. Zudem bestehe eine Gefahr durch Angriffe von Hackern, die so die Kontrolle über unterschiedliche Geräte übernehmen könnten.
weitere Themen
Rechtliche Folgen bei Angriffen
vor 3 Tagen

IoT – Security by Default and Design?


Hintergrund
vor 4 Tagen

Ethik für Maschinen: Befehl verweigert? Test bestanden!


Vernetzter Haushalt
vor 4 Tagen

Wie lässt sich die Datensammelei im Smart Home einschränken?


IBM-Forschungslabor Rüschlikon
03.12.2019

Mit KI und Drohnen auf der Suche nach Brückenschäden


Gespräche mitgeschnitten
02.12.2019

Wie Sprachassistenten 2019 Datenschutzbedenken auslösten



AWS IoT Day
26.11.2019

Amazon-Cloud bekommt acht neue IoT-Features


Cybertruck in Kampfjet-Form
24.11.2019

Tesla präsentiert futuristischen Elektro-Pick-up


Capgemini Studie
23.11.2019

95 Prozent der Autofahrer möchten Sprachassistenten im Auto nutzen


Nach Uber-Crash
20.11.2019

Unfallermittler wollen mehr Regeln für Roboterwagen


Kauf von Cymplify
20.11.2019

Check Point will IoT-Geräte besser absichern