IoT - Internet der Dinge
Durch die Verbindung mit dem Internet und untereinander können diese Gegenstände Menschen beispielsweise beim Alltag unterstützen. Das können etwa Armbänder sein, welche die Bewegung ihres Trägers aufzeichnen und entsprechende Gesundheitstipps geben. Eine Heizung, die mit dem Smartphone des Hausbesitzers verbunden ist, kann beim Energiesparen helfen, indem sie registriert, wann er sich dem Haus nähert. Ein Begriff, der in diesem Zusammenhang verwendet wird, ist auch das „Smart Home“, beziehungsweise vernetzte Wohnen. Kritiker warnen allerdings davor, dass durch diese vernetzen Geräte im Wohnbereich das Privatleben immer mehr überwacht werden könnte. Zudem bestehe eine Gefahr durch Angriffe von Hackern, die so die Kontrolle über unterschiedliche Geräte übernehmen könnten.
weitere Themen

Deloitte-Studie
vor 9 Stunden

Künstliche Intelligenz


Alexa Hospitality
vor 12 Stunden

Amazons Alexa kommt ins Hotelzimmer



Project Debater
vor 1 Tag

IBM Research präsentiert KI mit Debattierfunktion


Die Meinungsroboter
vor 1 Tag

Was steckt hinter Social Bots?


Über 3000 Beschäftigte
13.06.2018

Tesla muss rund neun Prozent seiner Mitarbeiter kündigen



Waffen sind tabu
12.06.2018

Google veröffentlicht KI-Grundsatzregeln


Ab August
11.06.2018

Tesla kündigt Funktionen zum autonomen Fahren an


Fataler Hörfehler
05.06.2018

So ungewollte Sprachnachrichten bei Alexa verhindern


Postdrohnen
05.06.2018

Drohnentransport von Laborproben für die Insel Gruppe gestartet


Informatiktage 2018
04.06.2018

Pepper – der treuherzige Helfer?