Smart Home

Sicherheit und effizienter Energienutzung auf Basis vernetzter und fernsteuerbarer Geräte und Installationen sowie automatisierbarer Abläufe steht.
Unter diesen Begriff fällt sowohl die Vernetzung von Haustechnik und Haushaltsgeräten (zum Beispiel Lampen, Jalousien, Heizung, aber auch Herd, Kühlschrank und Waschmaschine), als auch die Vernetzung von Komponenten der Unterhaltungselektronik (etwa die zentrale Speicherung und heimweite Nutzung von Video- und Audio-Inhalten).
Von einem Smart Home spricht man insbesondere, wenn sämtliche im Haus verwendeten Leuchten, Taster und Geräte untereinander vernetzt sind, Geräte Daten speichern und eine eigene Logik abbilden können. Geräte sind teilweise auch getagged, was bedeutet, dass zu den Geräten im Smart Home Informationen zum Beispiel über Hersteller, Produktnamen und Leistung hinterlegt sind. Dabei besitzt das Smart Home eine eigene Programmierschnittstelle, die (auch) via Internet angesprochen und über erweiterbare Apps gesteuert werden kann. (Def. Wikipedia)
Swisscom
17.04.2023

Swisscom schaltet die Home-App ab


Testcenter
30.03.2023

Ikea-Smart-Home im Test


Testcenter
28.03.2023

Sonos Era 100 und 300 im Test


Testcenter
22.03.2023

Smarte Waage Withings Body Scan im Test


Tag des Hörens
05.03.2023

Sound zum Fernsehen – so gehts richtig!



«Vindstyrka»
16.02.2023

IKEA kündigt smartes Messgerät für Raumluftqualität an


Sprachassistent
31.01.2023

Personalabbau, nicht profitabel: Warum Amazon trotzdem an Alexa festhält


Frühwarngerät
22.01.2023

Internetrouter überwacht künftig die Atmung


Smart Speaker
19.01.2023

Der neue HomePod von Apple ist da


Kickboxen und mehr
10.01.2023

Apple Fitness+ startet mit neuen Angeboten ins neue Jahr