IoT - Internet der Dinge
Durch die Verbindung mit dem Internet und untereinander können diese Gegenstände Menschen beispielsweise beim Alltag unterstützen. Das können etwa Armbänder sein, welche die Bewegung ihres Trägers aufzeichnen und entsprechende Gesundheitstipps geben. Eine Heizung, die mit dem Smartphone des Hausbesitzers verbunden ist, kann beim Energiesparen helfen, indem sie registriert, wann er sich dem Haus nähert. Ein Begriff, der in diesem Zusammenhang verwendet wird, ist auch das „Smart Home“, beziehungsweise vernetzte Wohnen. Kritiker warnen allerdings davor, dass durch diese vernetzen Geräte im Wohnbereich das Privatleben immer mehr überwacht werden könnte. Zudem bestehe eine Gefahr durch Angriffe von Hackern, die so die Kontrolle über unterschiedliche Geräte übernehmen könnten.
weitere Themen
Selbstfahrende Lastwagen
12.09.2016

Volvo setzt autonome LKWs im Bergbau ein


Internet der Dinge
05.09.2016

IBM Watson soll das IoT revolutionieren


Sony-Chef Kazuo Hirai
04.09.2016

Roboter und künstliche Intelligenz sind Wachstumsbereiche


Künstliche Intelligenz
31.08.2016

Zuckerberg will Home-Assistenten vorstellen


Der vernetzte Haushalt
30.08.2016

Sprachsteuerung soll das Smart Home voranbringen



VW-Digitalchef
29.08.2016

Führerschein wird künftig überflüssig


Messe
29.08.2016

IFA-Vorschau: Mehr Business in Berlin


Letzte Meile
27.08.2016

Post testet selbstfahrende Lieferroboter


Neuer Geschäftsbereich
23.08.2016

Tech Data startet „Smart IoT Solutions“


Home Control
18.07.2016

Devolo mit neuem Smart-Home-Set