Online PC-Guide: alles über 5G

Status quo in der Schweiz

Salt, Sunrise und Swisscom sind im Besitz von 5G-Lizenzen
Quelle: teltarif
Frage: Was ist zu 5G der aktuelle Status quo in der Schweiz?
Antwort: Die klare Aussage von Swisscom: Bis Ende 2019 will der Platzhirsch die Schweiz komplett mit 5G versorgen. Das ist sehr ambitioniert, um es positiv auszudrücken. Sunrise hat, nach derzeitigem Stand (Anfang Mai 2019) etwa 173 Ortschaften schweizweit mit 5G abgedeckt. Bis Ende 2019 will der Provider in allen Regionen der Schweiz mit 5G präsent sein. Bei Sunrise erscheint ein Ort als erschlossen, wenn mindestens 80% der örtlichen Bevölkerung 5G-Zugang haben. Swisscom und Sunrise bieten dazu auf ihren Homepages entsprechende Landkarten, wo auf 5G überhaupt derzeit zurückgegriffen werden kann. Schätzungen, wann in der Schweiz das 5G-Netz flächendeckend vorhanden ist, gehen weit auseinander. Die Einführung wird sich wohl über mehrere Jahre hinziehen. Ende dieses Jahres, kann dazu eine erste Bilanz gezogen werden. Und zum derzeitigen Tempo: Sowohl Swisscom wie auch Sunrise bieten in ausgewählten Bereichen ein derzeitiges 5G-Spitzentempo von bis zu 2'000 Mbit pro Sekunde (2 Gbit/s) an.
5G-Handys im Überblick
Quelle: Swisscom
Frage:
Welche 5G-Handys gibt es?
Antwort: Auf dem Markt gibt es derzeit das Xiaomi Mi Mix 3 5G (zum Online PC-Test), das von Sunrise vertrieben wird, sowie das Oppo Reno 5G, welches Swisscom anbietet. In den Startlöchern steht auch das Samsung S10 5G. Selbst Huawei plant mit seiner Mate-Serie den 5G-Einstieg. Fraglich ist allerdings, gerade nach dem aktuellen Entzug der Android-Lizenz seitens Google auf Druck der US-Regierung, ob das Smartphone auch tatsächlich lanciert wird.


Das könnte Sie auch interessieren