Oft mit Hindernissen 04.05.2021, 10:11 Uhr

Upgrade von Windows 10 Home auf Pro

Es kann gute Gründe für ein Upgrade von Windows 10 Home auf Pro geben. Und theoretisch wäre das Upgrade recht einfach abzuwickeln. Wären da nicht Fehler wie 0x80131500 oder 0xc004f050. Die Autorin hats erlebt.
(Quelle: PCtipp.ch )
Da steht er nun, der nigelnagelneue PC, mit Top-Grafikkarte, bereit fürs Gaming-Gefecht abends und für die tägliche Arbeit im Homeoffice. Leider war jedoch das Wunschgerät nicht mit Windows 10 Pro verfügbar, sondern wurde mit Windows 10 Home ausgeliefert. Mit der Home-Edition lässt es sich zwar auch bestens via Internet, mit Office und Grafikprogrammen usw. arbeiten. Aber es könnten Funktionen fehlen, die man dann doch gerne hätte.
So könnte etwa die Bitlocker-Laufwerksverschlüsselung ein Argument für Windows 10 Pro sein. Ebenso die Remotedesktop-Verbindungen, ohne die recht viele im Homeoffice gar nicht arbeiten könnten. Und nicht zuletzt der Gruppenrichtlinien-Editor, der fortgeschrittenen Usern erlaubt, bestimmte Einstellungen unter Windows 10 Pro festzulegen, die es in Windows 10 Home entweder gar nicht oder nur über Umwege gibt.

Der einfachste Weg – theoretisch

Der ginge eigentlich so: Öffnen Sie Start/Einstellungen/Update und Sicherheit/Aktivierung. Klicken Sie auf Store aufrufen. Im Store angelangt, könnten Sie direkt bei Microsoft eine Lizenz für Windows 10 Pro kaufen. Ist die Lizenz in Ihrem Besitz, geht es wieder zu Start/Einstellungen/Update und Sicherheit/Aktivierung. Klicken Sie auf Product Key ändern, verfüttern Sie ihm den neuen Key, klicken Sie auf Weiter und freuen Sie sich nach dem nächsten Neustart über ein Windows 10 Pro.
Hier liesse sich via «Store aufrufen» ein Key kaufen, den Sie anschliessend via «Product Key ändern» aktivieren können
Quelle: PCtipp.ch
Sie müssen den Key auch nicht direkt bei Microsoft erwerben, sondern können ihn auch bei einem seriösen Händler kaufen (Brack, Digitec und wie sie alle heissen). Soviel zur Theorie.




Das könnte Sie auch interessieren