Smart Home

Sicherheit und effizienter Energienutzung auf Basis vernetzter und fernsteuerbarer Geräte und Installationen sowie automatisierbarer Abläufe steht.
Unter diesen Begriff fällt sowohl die Vernetzung von Haustechnik und Haushaltsgeräten (zum Beispiel Lampen, Jalousien, Heizung, aber auch Herd, Kühlschrank und Waschmaschine), als auch die Vernetzung von Komponenten der Unterhaltungselektronik (etwa die zentrale Speicherung und heimweite Nutzung von Video- und Audio-Inhalten).
Von einem Smart Home spricht man insbesondere, wenn sämtliche im Haus verwendeten Leuchten, Taster und Geräte untereinander vernetzt sind, Geräte Daten speichern und eine eigene Logik abbilden können. Geräte sind teilweise auch getagged, was bedeutet, dass zu den Geräten im Smart Home Informationen zum Beispiel über Hersteller, Produktnamen und Leistung hinterlegt sind. Dabei besitzt das Smart Home eine eigene Programmierschnittstelle, die (auch) via Internet angesprochen und über erweiterbare Apps gesteuert werden kann. (Def. Wikipedia)
Mit 16 Millionen Farben
12.12.2014

Smarte Weihnachtsbaum-Beleuchtung von Osram


Video on Demand
07.12.2014

ARD plant Tatort-App für Smartphone und Co.


Music Everywhere
05.12.2014

D-Link Wireless Audio Extender DCH-M225


Smart Home
05.12.2014

Die Strategie hinter Amazon Echo


iHaus-App
25.11.2014

Eine Plattform für das Internet der Dinge



Smart Weather Station
19.11.2014

Smarte Bluetooth-Wetterstation von Prestigio


Geräte smart machen
10.11.2014

Roost bringt Smart Batterie für Rauchmelder


Bowers & Wilkins T7
07.11.2014

Kleine Box mit grossartigem Klang


Einheitliche Vernetzung
05.11.2014

Initiative für Smart-Home-Standard


Schweizer JAMES-Studie
31.10.2014

Smartphone für Jugendliche immer wichtiger