22.03.2007, 00:00 Uhr

GSM-Konzessionen von fünf Jahre verlängert

Die Eidgenössische Kommunikationskommission (ComCom) hat entschieden, die Ende Mai 2008 ablaufenden GSM-Mobilfunkkonzessionen von Orange, Sunrise und Swisscom Mobile zu erneuern. Die Konzessionen werden für die Dauer von 5 Jahren erneuert. Damit wird eine Harmonisierung mit der Dauer der GSM-Konzessionen von Tele2 und In&Phone erreicht, welche noch bis Ende 2013 gültig sind.
Damit alle drei Konzessionärinnen im frequenztechnisch interessanten 900 MHz Bereich auch UMTS betreiben können (UMTS900), passt die ComCom auch die zugeteilten Frequenzen an. Orange erhält dabei zu Lasten von Sunrise und Swisscom zusätzliche 900 MHz Frequenzen. Eine Kompensation erfolgt im 1800 MHz Frequenzbereich, wo Orange Frequenzen an Sunrise und Swisscom Mobile abtreten muss. Die 900 MHz-Frequenzen sind für die Betreiber deshalb besonders interessant, weil sie grossräumige Funkzellen und eine bessere Versorgung in den Gebäuden ermöglichen. (ph) http://www.fedcomcom.ch http://www.bakom.ch


Das könnte Sie auch interessieren