06.11.2006, 00:00 Uhr

Ausschreibung zweier BWA-Konzessionen

Die Eidgenössische Kommunikationskommission (ComCom) wird voraussichtlich noch dieses Jahr zwei bisher nicht vergebene, nationale BWA-Konzessionen im Frequenzbereich 3.41-3.6 GHz erneut ausschreiben. Dabei handelt es sich um eine Konzession mit einer Frequenzausstattung von 2 x 21 MHz und um eine kleinere Konzession mit 2 x 17.5 MHz. Diese Konzessionen werden zu vergleichbaren Bedingungen ausgeschrieben wie diejenige, die im Juni der Swisscom Mobile zugeschlagen wurde.
Die ComCom will damit Interessenten die Gelegenheit geben, die freien Frequenzen zu nutzen. Auch wenn in der vergangenen Ausschreibung nach ursprünglich 5 Kandidaturen letztlich nur ein Unternehmen ein Gebot abgegeben hatte, hat die ComCom den Eindruck, dass wieder ein Interesse an diesen Konzessionen bestehen könnte. Werden diese Konzessionen im Rahmen der neuen Ausschreibung nicht vergeben, fasst die ComCom ins Auge, die entsprechenden Frequenzen auf Gesuch hin für lokale Nutzungen zuzuteilen. (ph) http://www.fedcomcom.ch http://www.bakom.ch


Das könnte Sie auch interessieren