Hardware-Tipps 11.01.2021, 10:50 Uhr

Was tun mit alten Smartphones?

Millionen von Smartphones verschwinden in Schweizer Schubladen. Das ist eigentlich gar nicht nötig. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre alten Smartphones loswerden und vielleicht noch ein wenig dazuverdienen.
(Quelle: Wilfried Pohnke/Pixabay )
Grundsätzlich gibt es zwei gute Argumente für das Recycling oder den Weiterverkauf von Smartphones. Das wäre einmal das ökologische Argument und dann das ökonomische Argument. Beide ergeben durchaus Sinn und schliessen sich auch nicht aus. Aus ökologischer Sicht ist Recycling positiv für die Umwelt und schont Ressourcen. In Smartphones werden diverse Rohstoffe verbaut, die nicht gerade weitverbreitet sind; darunter die sogenannten seltenen Erden. Diese sind essenziell für das Funktionieren eines Smartphones, aber nur regional abbaubar, vornehmlich in Afrika durch chinesische Unternehmen. Entsprechend können solche Rohstoffe politisch wie auch ökologisch Zündstoff enthalten. Recycling verringert die Anzahl neuer Smartphones, die gebaut werden müssen, und bringt wertvolle Rohstoffe zurück in die Produktion. Diese Rohstoffe müssen nicht neu abgebaut werden. Ökonomisch gesehen ist der Weiterverkauf vor allem bei neueren Geräten sinnvoll, Bild 1. Diese können Telekommunikationsunternehmen und Herstellern teilweise für hohe Beträge verkauft werden. Wer sein altes Handy lieber noch etwas länger als Reserve behält, macht hingegen später nicht mehr viel Kohle. Denn das vorletzte Smartphone-Modell bringt schon deutlich weniger Geld ein.
Bild 1: Ältere Smartphones bringen nicht mehr viel Geld
Quelle: PCtipp.ch
Der letzte Pluspunkt: Sie schaffen schlicht mehr Platz in Ihrem Heim. Weniger Altlasten sorgen für ein leichteres Leben.



Das könnte Sie auch interessieren