Nach Verkauf von Stubhub 14.02.2020, 07:32 Uhr

eBay weitet Aktienrückkaufprogramm deutlich aus

Nach dem Abschluss des Verkaufs seiner Ticketbörse Stubhub hat eBay den grössten Teil des Erlöses an seine Anteilseigner ausgeschüttet. Das Aktienrückkaufprogramm wird von 1,5 auf 4,5 Milliarden US-Dollar aufgestockt.
(Quelle: shutterstock.com/StockStudio Aerials )
Die Online-Handelsplattform eBay schüttet nach dem Abschluss des Verkaufs der Ticketbörse Stubhub den grössten Teil des Erlöses an seine Anteilseigner aus. Das Aktienrückkaufprogramm werde von 1,5 auf 4,5 Milliarden US-Dollar aufgestockt, teilte das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss in San Jose mit. Der Kaufpreis für Stubhub hatte bei 4,05 Milliarden US-Dollar in bar gelegen.

Beim Umsatz muss eBay wegen der Herausrechnung der verkauften Firma allerdings etwas zurückrudern. Die Nettoerlöse würden im ersten Quartal bei 2,31 bis 2,36 und im Geschäftsjahr bei 9,56 bis 9,76 Milliarden US-Dollar liegen, hiess es. Beim Gewinn dürften hingegen die Effekte der grösseren Aktienrückkäufe den Stubhub-Verkauf überkompensieren. So soll der bereinigte Gewinn je Aktie im ersten Quartal bei 0,72 bis 0,75 US-Dollar und im Geschäftsjahr bei 3,00 bis 3,10 US-Dollar liegen.

Anleger zeigten sich erfreut. Der Aktienkurs von eBay stieg im nachbörslichen US-Handel um rund zwei Prozent.


Das könnte Sie auch interessieren