Sorgen wegen Fachkräftemangel 08.07.2019, 10:15 Uhr

SAP-Vorstand: Mehr Mut und Tempo für digitalen Wandel

Der Standort Deutschland kann auch in Zeiten der Digitalisierung mit seinen Tugenden glänzen, findet SAP-Vorstandsmitglied Christian Klein. Dazu müsse nun aber langsam auch mal etwas passieren.
Christian Klein, Chief Operating Officer bei SAP
(Quelle: SAP )
Der digitale Wandel in Deutschland braucht nach Ansicht von SAP-Vorstand Christian Klein mehr Mut und mehr Tempo. "Ich denke, es ist ganz wichtig, diesen Wandel jetzt anzugehen und die Vorteile zu sehen und weniger die Risiken", sagte Klein der Deutschen Presse-Agentur.
Viele wichtige Punkte wie der Infrastrukturausbau oder das Thema digitale Bildung würden zwar erkannt und diskutiert. Die Umsetzung müsse aber schneller gehen, sagte Klein, der im Vorstand von Europas grösstem Softwarekonzern das Geschäft mit den wichtigsten Anwendungen verantwortet, aber auch für den internen Wandel zuständig ist, den SAP selbst bei sich vollzieht.
Natürlich müsse dafür Geld investiert werden, sagte Klein. "Auch da bedeutet es Mut, in neue Themen zu investieren, neue Themen anzugehen", betonte er. "Das ist etwas, das in Deutschland jetzt vorangehen muss."
Politik und Wirtschaft sehe er dabei gleichermassen in der Pflicht. Die Politik müsse zwar die Rahmenbedingungen schaffen. Unter Zugzwang seien aber auch die Unternehmen, die sich nun fragen müssten, wo sie jetzt investieren, wie sie ihre Wertschöpfungsketten digitalisieren und automatisieren könnten und wie sie die dafür notwendigen Leute finden.

So haben Sie SAP noch nie gesehen Aus den badischen Spargelfeldern in die weite Softwarewelt. Bilder aus dem SAP-Archiven - von 1974 bis 2010.




Das könnte Sie auch interessieren