Vorläufige Zahlen 14.01.2020, 17:01 Uhr

Teamviewer wächst stärker als geplant

Teamviewer freut sich über sein gutes Geschäft, besonders in Nord- und Südamerika. Dort habe man allein im vergangenen Jahr rund 200.000 Abonnenten hinzugewinnen können. Der Gesamtwert des Unternehmens liegt derzeit bei rund 6,4 Milliarden Euro.
(Quelle: II.studio / shutterstock.com )
Der Softwareanbieter Teamviewer hat im vergangenen Jahr stärker zugelegt als erwartet. Die sogenannten Billings, sprich in Rechnung gestellte Einnahmen, kletterten im Gesamtjahr um 41 Prozent auf 324,9 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Montag auf Basis vorläufiger Zahlen in Göppingen mitteilte. Teamviewer hatte zuletzt das obere Ende der von 315 bis 320 Millionen Euro veranschlagten Spanne in Aussicht gestellt. "Die erzielten Billings unterstreichen die erfolgreiche Implementierung unserer strategischen Wachstumsinitiativen", sagte Finanzchef Stefan Gaiser.
Die Aktie legte in der MDax-Spitzengruppe zuletzt rund 2,3 Prozent auf 31,95 Euro zu. Damit bewegt sich ihr Kurs weiter in Richtung des Rekordhochs von 33,15 Euro, das er am letzten Handelstag des vergangenen Jahres markiert hatte. Das Unternehmen war erst im September für 26,25 Euro je Aktie an die Börse gegangen. Zunächst haderten Anleger aber mit einem eher dürftigen Kursverlauf.


Das könnte Sie auch interessieren