Test: Smartphone LG V40 ThinQ

Dreifach-Kamera, immersives Klangerlebnis und Fazit

Dreifach-Kamera

Das V40 ThinQ hat eine Dreifach-Kamera und fünf Objektive. Das Smartphone hat ein Hauptkamera-Modul mit drei verschiedenen Objektiven: 16 Megapixel mit verbessertem Weitwinkel- (ƒ1,9), ein 12-Mpx-Standard- (ƒ1,5) und ein 12-Mpx-Tele-Objektiv (ƒ2,4).
Das LG V40 ThinQ fotografiert mit satten Farben
Quelle: cm/NMGZ
Die Selfie-Kamera bietet ein 5-Mpx-Weitwinkel- (ƒ2,2) und ein 8-Mpx-Standard-Objektiv (ƒ1,9). Zusammen sollen sie den perfekten Bokeh-Effekt mit einem On-Screen-Schieberegler erzeugen.
Softwareseitig erhält man dank (Triple-)Live-Vorschau einen Überblick über alle drei Rückkameras gleichzeitig. Der Triple-Shot nimmt drei Fotos auf einmal auf (Standard, Tele-Zoom und Weitwinkel) und fügt die Bilder gleich zu einem Video zusammen. Teilweise geht das recht langsam vonstatten und braucht ein bisschen Übung.
Fotografiert mit AI-Cam-Modus (Bokeh)
Quelle: cm/NMGZ
Unterhaltsam wären sicher die AR-Stickers. Damit soll man Selfies mit Figuren ergänzen und die Bilder mit Freunden teilen können. Wir konnten kurz zwei Eishockey-Spielern zusehen und um sie herumgehen. Leider wurde das Programm Lens mehrfach beendet, sobald man einen Sticker in das Bild zog, was nach ein paar Versuchen nervte.

Immersives Klangerlebnis

LG stattet üblicherweise seine Smartphones mit High-Fidelity-Audio aus. Als erstes LG-Smartphone trägt das V40 ThinQ das «Audio Tuned by Meridian»-Label. Der Receiver wird zum zweiten Lautsprecher, der dank Boombox-Lautsprecher einen lauten, raumfüllenden Sound (3D-Surround-Sound) erzeugen soll. Mit einem 32-Bit-DA-Wandler (Hi-Fi Quad DAC) soll das für einen besseren Klang über Kopfhörer sorgen.
Via Lautsprecher klingen vielleicht die hohen Töne leicht blechern. Aber mit Kopfhörern ist das Klangerlebnis einwandfrei, der Bass schwächelt nicht. 

Fazit

Das LG V40 ist ein wirklich gutes Smartphone mit immersivem Klangerlebnis, Wireless Charging, absolut tollem Display und Dreifach-Kamera. Der offizielle LG-Preis von 899 Franken ist etwas hoch angesetzt. Mittlerweile ist es aber im Onlinehandel für rund 740 Franken erhältlich. Preis, Android 8.1 und die Akkulaufzeit haben sich negativ auf die Wertung ausgewirkt.
LG V40 ThinQ
Positiv: Sehr gutes OLED-Display, immersives Klangerlebnis, Wireless Charging
Negativ: Akkulaufzeit mittelmässig, nur Android 8.1 (Oreo), hoher Preis
Details: Qualcom Snapdragon 845, Dual-SIM/MicroSD-Kartensteckplatz (bis zu 2 TB), 6 GB RAM, 128 GB Speicher, 3300-mAh-Akku, OLED-Display (bis zu 3120 × 1440, 538 ppi), Bluetooth 5.0, USB-Typ-C, Triple-Kamera
Strassenpreis: Fr. 899.–
Info: www.lg.com/de/mobile


Das könnte Sie auch interessieren