HP Envy Pro 6420 (All-in-One-Printer)

Geschwindigkeit, Lautstärke und Druckqualität

Geschwindigkeit

Wird beispielsweise eine Schwarz-Weiss-Textseite mit einem mittelgrossen schwarzen Kreis gedruckt, wird das Gerät kurz aufgewärmt, danach benötigt der Druck der Schwarz-Weiss-Seite ganze 14 Sekunden, was jetzt nicht überragend, aber für ein Gerät in dieser Preisklasse OK ist.
Im normalen Modus benötigte ein A4-Mischdokument, das nebst Text zwei kleinere Fotos und diverse Farbmuster enthält, 34 Sekunden, was jetzt Ungeduldige nicht vom Hocker reisst, aber durch die viele Farbe noch im Rahmen ist. Der Envy Pro ist ähnlich schnell wie der HP Tango. Es dauert ein paar Sekunden, bis eine Mischseite mit viel Farbe ganz trocken ist.
Wer gerne Fotos druckt: Ein Bild mit der Auflösung 4896 × 3264 Pixeln brauchte ganze 8 Minuten. Da können Sie locker nen Kaffee rauslassen und kurz den Müll rausbringen oder eine Rauchen gehen. Aber im durchschnittlichen Home-Office oder für die Schulaufgaben wird Qualitäts-Fotoprint nicht benötigt.
Eher störend ist, dass das Gerät jedes Mal ein paar Sekunden benötigt, bevor es sich anschickt, zu drucken. Negativ aufgefallen ist, dass der HP-Drucker relativ rasch offline ging. Ausserdem stand in der HP-Smart-App mehrfach, Nicht verfügbar, d.h. das Gerät wurde nicht mehr erkannt. Wird der HP neu gestartet, dauert es gute 40 Sekunden, bis der Multifunktions-Drucker bereit ist.

Lautstärke

Vielleicht habe ich mich zu sehr an die Ruhe im Home-Office gewöhnt, aber der HP Envy Pro ist nicht gerade leise beim Drucken. Ungefähr so wie der HP Tango, den ich im Februar 2019 testete (Test).
Wie beim HP Tango kann man Lautstärke der Sound-Effekte beim Envy in der App auf «Leiser Modus» bzw. sanft ändern. Doch sehr leise ist das Gerät damit auch nicht unterwegs.
Im normalen Modus dauerte bei einem Mischdokument, das hauptsächlich aus Text bestand, der Druck einer Seite zwischen 14 und 21 Sekunden. Eine farbige A4-Seite (Foto) benötigte gar 1 Minute und 13 Sekunden. Das ist höchstens mittelmässig.

Druckqualität

Nach Angaben des Herstellers liegt die Schwarz-Weiss-Druckauflösung bei maximal 1200 × 1200 dpi. Dies gilbt beim Drucken über einen Computer.
Mangels elektronischem Mikroskop wurde ein Schwarz-Weiss-Text-Dokument mit einer Lupen-App per Android-Smartphone genau angeschaut. Bei zehnfacher Vergrösserung ist ein kräftiger Auftrag sichtbar, die Buchstabenränder fransen aus, es hält sich aber gerade noch im akzeptablen Rahmen.


Das könnte Sie auch interessieren