Mit diesen Fotobuchanbietern lassen sich preiswert tolle Alben anfertigen

Fuji.ch und Ifolor

Fuji.ch

Der Anbieter Fuji.ch hat sein Fotobuchangebot aufgefrischt. Und das kann gefallen. Im Test, für den wir die Variante «Fotobuch brillant matt» (21 × 29 Zentimeter) gewählt haben, überzeugt die hervorragend umgesetzte Gestaltungs-Software. Wir konnten das Fotobuch mithilfe der PC-Software innert 25 Minuten fixfertig erstellen. Was uns besonders gefallen hat, ist die Vielseitigkeit der Software. Gleichzeitig wirkt sie nicht überladen, was besonders der Benutzerführung zugutekommt.
Der Anwender wählt im ersten Schritt das Buchformat aus, bestimmt danach die Fotos, die Covergestaltung und zum Schluss das Design. Zudem können auch der Hintergrund sowie das Motiv (zum Beispiel Ostern, Weihnachten oder andere Anlässe) festgelegt werden. Ist die digitale Fotoschablone mit den Bildern aufgebaut, lassen sich die Fotos noch einzeln optimieren. Wir mussten im Test zwar kein einziges der insgesamt 84 Fotos nachbearbeiten. Falls es aber doch sein muss, genügt ein Klick auf das entsprechende Foto, um es zu editieren. Per Klick oder Schieberegler lässt sich dann das ausgesuchte Foto markieren oder beschneiden, um Details zu vergrössern.
Bei der Produktionszeit hält der Anbieter Wort: Das fertig gedruckte Fotobuch lag nach sechs Tagen bei uns. Unsere Stresstests, die aus 100-maligem Auf- und Zuklappen des Buches und Falltests aus 50 Zentimetern bestanden, absolvierte das Buch mit Bravour. Auch die Druckqualität überzeugte: Fotos sind präzise abgedruckt und weisen eine hohe Farbqualität auf. Sowohl Landschaften, Gegenstände als auch Gesichter und Hauttöne sind nuancenreich.
Mit einem Seitenpreis von Fr. 1.66 liegt das Fotobuch bezüglich der Kosten im Mittelfeld. Nebst Apps für Android und iOS bietet Fuji.ch auch einen Onlineeditor zum Erstellen eines Fotoalbums an.
Fazit: Fuji.ch ist ein Fotobuchanbieter, der durch eine hohe Fotoqualität auffällt. Weitere Pluspunkte sind die einfache Bedienung der Software und die prima Buchqualität.
Hinweis: Die Preise in diesem Artikel stammen vom Juli 2020! Aktuelle Preise dieses Anbieters finden Sie hier.

Ifolor

Der Hersteller Ifolor wills wissen. Zum einen überzeugt der Anbieter durch sein enormes Fotobuch-Produktportfolio, zum anderen auch durch seine fairen Buchpreise.
An den Start dieses Vergleichstests geht der Hersteller mit dem Fotobuch «Premium Fotopapier» (21 × 29 Zentimeter, matt). Um das Album automatisch zu erstellen, kann der Anwender die Option Fotobuch Assistent auswählen. Bei der von uns gewählten automatischen Erstellung fragt der Assistent zuerst den Themenbereich (beispielsweise Ferien, Hochzeit, Tier, Kinderbuch etc.) ab. Im Anschluss bietet Ifolor bei der Auswahl des Buchformats die flache Leporello-Bindung an, die sich für grosse Panoramafotos über die Buchmitte hinweg empfiehlt. Bei der geforderten Seitenanzahl von 36 gabs keine Probleme. Aus unseren 84 Bildern erstellte der Assistent ein gelungenes Fotobuch. Im Vergleich zum letzten Test gab es auch beim Erkennen von Personen und besonders deren Köpfen keine Probleme. Summa summarum dauerte der Prozess, bis wir das digitale Fotobuch in der gewünschten Form erstellt hatten, nur 25 Minuten. Hier hält Ifolor also mit den Schnellsten Schritt. Für das anschliessende Versenden kamen nochmals 7 Minuten hinzu.
Schön: Bereits nach fünf Werktagen lag uns das Buch vor. Unseren Auf- und Zuklapptest sowie den anschliessenden Falltest bestand das Buch ohne Defekte. An der Fotoqualität gibts nichts auszusetzen. Besonders gut gelingen Gesichter, dezente Hauttöne und Landschaften. Mit einem Preis von Fr. 52.95 (Seitenpreis von Fr. 1.47) ist das Buch preiswert. Schön: Ifolor bietet zusätzlich eine Webanwendung sowie Apps für Android- und iOS-Geräte zum Erstellen seiner Fotobücher an.
Fazit: Die Kombination aus Fotobuchqualität, Vielseitigkeit und fairem Preis sind die grossen Vorzüge von Ifolors Fotoservice.
Hinweis: Die Preise in diesem Artikel stammen vom Juli 2020! Aktuelle Preise dieses Anbieters finden Sie hier.



Das könnte Sie auch interessieren