Der Handy-Tastatur-Vergleich

SwiftKey-Tastatur (Microsoft)

SwiftKey bietet einen bunten und grosszügigen Blumenstrauss von Funktionen und ist sehr hilfreich, wenn man häufig Geräte wechselt.
Sie können aus hunderten Hintergrunddesigns auswählen
Quelle: Microsoft
Update 17. Dezember 2020:
Microsoft SwiftKey
Quelle: Screenshots/PCtipp.ch
Nach der Installation erscheint ein Willkommens-Fenster von Microsoft, das Sie in drei Schritten schnell zur Verwendung von SwiftKey geleitet.Sie können sich wahlweise mit dem Microsoft-Konto anmelden oder dies per Jetzt nicht ignorieren. Beachten Sie: Wenn Sie sich anmelden, werden von Ihnen geschriebenen Wörter gesichert. Der Vorteil: Die gelernten Wörter können dann auf mehreren Geräten genutzt werden.

Themes

Wer es dann auch noch stylish will, kann aus einer Riesenpalette an farblichen Themen (Themes) wählen. SwiftKey hält eine ansehnliche Auswahl kostenloser Themes zum Download bereit.
Update 17.12.2020: Um die Themes herunterzuladen, müssen Sie angemeldet sein.
Sie können ein Theme auch personalisieren, indem Sie ein Hintergrundfoto hochladen und wählen, ob Symbole angezeigt haben möchten oder nicht.
Wischen statt Tippen
Quelle: Microsoft
Die Tastengrösse ist nur anpassbar, wenn man das ganze Tastatur-Fenster vergrössert
Quelle: Screenshot/PCtipp.ch
Vor allem zwei Sachen kann SwiftKey gut: Erstens geht das Tippen oder Wischen (von Buchstaben zu Buchstaben) ziemlich schnell von den Fingern, und Tastengrössen lassen sich beliebig anpassen. Allerdings sind mit letzterem nicht die Tasten an sich gemeint, sondern das Keyboard-Fenster. Will man es verkleinern (z.B. halber Screen) ist das sehr praktisch. Möchte man hingegen grössere Tasten, muss man das komplette Keyboard vergrössern und je nach Grösse sieht man nicht mehr viel von der App, die man gerade nutzt.
Update 17. Dezember 2020:

Emoji, Sticker, GIF

Während Sie schreiben, wird Ihnen ein möglicherweise passendes Emoji vorgeschlagen. Natürlich sind auch GIFs und Sticker verfügbar.
Nebst Sticker-Vorhersage gibt es natürlich auch Wort-Vorhersagen. Den Inkognito-Modus gibt es auch 2020 noch. Ist dieser aktiviert, lernt SwiftKey allerdings keine neuen Wörter mehr. Das ist bei Typewise besser, denn die Tastatur lernt, aber alles wird offline auf Ihrem Gerät gespeichert. Wer nicht will, dass SwiftKey Microsoft alles weitertratscht, der sollte sich nicht mit dem Microsoft-Konto anmelden.

Sprachen

Sie können in fünf Sprachen schreiben. Ausserdem unterstützt SkwiftKey über 400 Sprachen.

Download und Kosten

Fazit

Für wen ist SwiftKey geeignet? Wer oft zwischen Geräten wechselt, sollte die Tastatur aus dem Hause Microsoft ausprobieren. Die vielen Funktionen sowie die integrierte Google-Suche überzeugen. Auch SwiftKey ist kostenlos.



Das könnte Sie auch interessieren