Smart Home

Sicherheit und effizienter Energienutzung auf Basis vernetzter und fernsteuerbarer Geräte und Installationen sowie automatisierbarer Abläufe steht.
Unter diesen Begriff fällt sowohl die Vernetzung von Haustechnik und Haushaltsgeräten (zum Beispiel Lampen, Jalousien, Heizung, aber auch Herd, Kühlschrank und Waschmaschine), als auch die Vernetzung von Komponenten der Unterhaltungselektronik (etwa die zentrale Speicherung und heimweite Nutzung von Video- und Audio-Inhalten).
Von einem Smart Home spricht man insbesondere, wenn sämtliche im Haus verwendeten Leuchten, Taster und Geräte untereinander vernetzt sind, Geräte Daten speichern und eine eigene Logik abbilden können. Geräte sind teilweise auch getagged, was bedeutet, dass zu den Geräten im Smart Home Informationen zum Beispiel über Hersteller, Produktnamen und Leistung hinterlegt sind. Dabei besitzt das Smart Home eine eigene Programmierschnittstelle, die (auch) via Internet angesprochen und über erweiterbare Apps gesteuert werden kann. (Def. Wikipedia)
Mobile Devices
11.09.2014

Google, Smartphones und die Zahnbürste


Bitte lüften
10.09.2014

Withings IP-Kamera misst Luftverschmutzung


Honeywell Evohome
09.09.2014

Smartphone & Smartwatch steuern Heizkörper


LG Waschmaschinen
03.09.2014

Waschen mit WLAN, NFC & Smart Connectivity


D-Link DCH-M225
03.09.2014

DLNA & Airplay per WLAN auf jeder Hifi-Anlage



Beewi
31.08.2014

Neue Smart-Home-Lösungen zu Kampfpreisen