Ubuntu via Samsung Dex 13.11.2017, 06:41 Uhr

Samsung bringt Linux auf sein Galaxy

Samsung hat sein Desktop-Dock DeX um Linux-Support erweitert und zeigt jetzt erstmals in einem Video, wie das freie OS Ubuntu über ein Galaxy-Smartphone ausgeführt wird.
(Quelle: Samsung )
Ubuntu auf dem Smartphone ist trotz der Abkehr Canonicals noch lange nicht Geschichte. Kein geringerer als Branchenprimus Samsung bringt das freie Betriebssystem zurück auf Mobilgeräte. Dort soll es im Zusammenspiel mit dem hauseigenen Desktop-Dock DeX als alternative Produktivumgebung für Entwickler und Linux-Fans zum Einsatz kommen.
Bereits im Oktober kündigte Samsung die Linux-Unterstützung für sein Desktop-Dock zusammen mit weiteren Neuerungen an. Jetzt präsentieren die Koreaner in einem YouTube-Clip wie Ubuntu über Samsung DeX läuft. Gestartet und konfiguriert wird das Linux-System über die neue App "Linux on Galaxy". Auf dem Startbildschirm zeigt die App alle installierten Distributionen (im Clip Ubuntu 16.04 LTS alias Xenial Xerus). Über den unter Android bekannten Plus-Button lassen sich vermutlich weitere Systeme hinzufügen.
Samsung zeigt, wie Ubuntu über Linux on Galaxy ausgeführt wird.
Per Mausklick wird dann bereits das jeweils installierte OS ausgeführt. In Samsungs Konzept-Demo geschieht dies ohne langwierigen Bootprozess. Unter Ubuntu demonstrieren die Koreaner anschliessend die Nutzung des freien Programmier-Tools Eclipse sowie den Aufruf der Eclipse-Hilfe unter Firefox.
In diesem Szenario avancieren unterstützte Galaxy-Smartphones zu portablen Programmierumgebungen für Software-Entwickler. Diese können ihre Tools und Apps damit unterwegs bearbeiten und direkt auf dem Smartphone testen. Lediglich Peripheriegeräte werden für den Anschluss an das Dock benötigt.
Wann mit einem offiziellen Start der Lösung zu rechnen ist, hat Samsung bislang nicht verraten. Der Video-Clip deutet jedoch darauf hin, dass die Entwicklung schon recht weit vorangeschritten ist. Weitere Informationen über Neuerungen rund um Linux on Galaxy sind weiterhin per Anmeldung zum Samsung-Newsletter erhältlich.




Das könnte Sie auch interessieren