28.03.2007, 00:00 Uhr

Orange startet mobiles Hochgeschwindigkeits-Internet (HSDPA) in Lugano

Orange bietet ab April in Lugano als erste Schweizer Stadt HSDPA grossflächig an. Ausschlaggebend für den Start in Lugano ist die Partnerschaft der industriellen Betriebe AIL und Orange. Immer mehr Städte bieten ihren Einwohnern einen drahtlosen Internetzugang an. Die Stadt Lugano und ihre industriellen Betriebe AIL setzen dabei auf die modernen Mobilfunktechnologien UMTS und HSDPA. Im Sommer folgt eine breite Abdeckung der Städte Genf und Zürich. Bis Ende 2007 werden zudem in St. Gallen, Basel, Luzern, Bern und Lausanne mit HSDPA verfügbar sein. Die aktuellen Angaben zur HSDPA-Abdeckung finden sich im Internet unter www.orange.ch/coverage.
Orange Kunden, die bereits ein HSDPA-fähiges Mobiltelefon nutzen, profitieren vom schnellen HSDPA automatisch mit ihrem bestehenden Abonnement. Sie brauchen nichts weiter zu unternehmen. Es werden die für das bestehende Abonnement gültigen Datentransfer-Tarife verrechnet. Für Orange Kunden, die mit ihrem Laptop bereits die HSDPA-fähige Business Everywhere Datenkarte Option GlobeTrotter Fusion+ nutzen, gelten für HSDPA ebenfalls die bisherigen Datentransfer-Tarife. Die Business Everywhere-Datenkarte muss lediglich mit einer neuen Software aktualisiert werden. Die neue Software ist ab Ende April auf der Orange Web-Seite verfügbar. (ph) http://www.orange.ch


Das könnte Sie auch interessieren