Browser-Cache 11.08.2020, 21:37 Uhr

Chrome/Firefox: Browser-Cache umgehen oder temporär abschalten

Eine geänderte Info sollte auf Ihrer Webseite längst erscheinen, aber Ihr Browser zeigt immer noch die alte Version an. Tipp: Es gibt zum Neu-Laden einer Seite mehr als nur die F5-Taste.
(Quelle: PCtipp.ch )
Dieses eine Bild auf Ihrer Webseite sollte doch jetzt geändert sein – aber Ihr Firefox oder Chrome zeigt hartnäckig die alte Version des Bildes an. Das liegt oft daran, dass die Daten in Ihrem Browser-Cache (Zwischenspeicher) nicht überschrieben werden.
Ihr Browser greift beim gewöhnlichen Neu-Laden einer Seite (etwa mit der Taste F5) auf diese Daten zurück, auch wenn einzelne Elemente darin vielleicht veraltet sind. Die nächste Stufe zu F5 sind Tastenkombinationen wie Ctrl+F5 (Strg+F5), Ctrl+R (Strg+R) oder Shift+F5 (Umschalt+F5). Versuchen Sie es mit diesen, sollte der Browser eigentlich die aktuelle Version der Seite laden.
Oft reicht es auch, die Seite in einem privaten Fenster (Inkognito-Modus) des Browsers zu öffnen; da müsste der Seiteninhalt auch neu geladen werden. Was gäbe es denn sonst noch so?

Tipp: Cache vorübergehend umgehen

Sowohl Firefox als auch Chrome haben Entwicklerwerkzeuge an Bord. Nebst vielen kompliziert klingenden Hilfsmitteln gibt es bei beiden auch eine Option, den Cache vorübergehend ausser Acht zu lassen.
HTTP-Cache im Firefox vorübergehend ausknipsen
Quelle: PCtipp.ch
Im Firefox öffnen Sie oben rechts das Drei-Striche-Menü, gehen zu Webentwickler/Werkzeuge ein-/ausblenden; alternativ drücken Sie Ctrl+Shift+i (Strg+Umschalt+i). Oben rechts im Tools-Kasten gehts übers Drei-Punkte-Menü zu den Einstellungen. Sie finden in der hinteren Spalte die Einstellung HTTP-Cache bei offenem Werkzeugkasten deaktivieren. Knipsen Sie diese Einstellung an. Sie bedeutet: Solange der Kasten mit den Entwicklertools geöffnet ist, wird Firefox sich nicht auf die Daten im Cache verlassen. Ziehen Sie den Bereich mit den Entwicklertools etwas kleiner, damit der Kasten nicht im Weg ist und laden und prüfen Sie Ihre Webseite erneut.
Das vorübergehende Umgehen des Cache gibts auch in Google Chrome
Quelle: PCtipp.ch
In Chrome gehts fast gleich. Öffnen Sie das Drei-Punkte-Menü/Weitere Tools/Entwicklertools oder drücken Sie Ctrl+Shift+i (Strg+Umschalt+i). Auch da erscheint ein Kasten. Oben rechts des Kastens lässt sich über das Drei-Punkte-Menü via Dock side festlegen, dass der Kasten unterhalb der Webseite erscheint. Klicken Sie im oberen rechten Bereich des Kastens aufs Zahnrad-Icon und aktivieren Sie bei Preferences in der Spalte Network den Punkt Disable cache (while DevTools is open).
In beiden Browser gilt: Sobald Sie den Werkzeugkasten wieder schliessen, nutzen die Browser wieder den Cache, wie in den Einstellungen festgelegt.


Das könnte Sie auch interessieren