Mehr Datenschutz und Privatsphäre 10.10.2018, 11:03 Uhr

Google bringt Sicherheitszentrum nach Europa

Google rollt sein neues Sicherheitszentrum in Europa aus. Die Nutzer sollen damit ihre persönlichen Daten besser schützen können. Ausserdem wurde die Zugriffsberechtigung für Drittanbieter-Lösungen auf das Google-Konto überarbeitet.
(Quelle: shutterstock.com/Benny Marty)
Google startet sein neues Sicherheitscenter in Deutschland und fünf weiteren europäischen Ländern. Die Nutzer sollen damit mehr Informationen zu den Themen Datensicherheit und Privatsphäre bekommen. Ausserdem vereinfacht Google damit die Verwaltung der persönlichen Daten.
Neben Deutschland kommt das Sicherheitszentrum auch nach Belgien, Frankreich, Italien, Niederlande und Grossbritannien. Weiter Länder und Sprachen sollen in Kürze folgen. Google gibt den Nutzer auch Tools an die Hand, den Schutz ihrer Daten besser zu verwalten und liefert Informationen zum korrekten Umgang mit Daten in der Familienfreigabe. Etwa für YouTube Kids und den Family Link. Eltern können hier auch Regeln festlegen, auf welche Inhalte die Sprösslinge zugreifen dürfen und auf welche nicht.
Künftig muss eine App den Zugriff auf verschiedene Daten eines Android-Nutzers jeweils einzeln abfragen.
(Quelle: Google)
Ferner will der Suchmaschinenprimus auch Tipps und Ratschläge zu Themen wie Cybermobbing, angemessene Bildschirmzeiten und mehr liefern.
Das Sicherheitszentrum bietet den Nutzern die Möglichkeit, eine Datenschutzprüfung durchzuführen und dann auch gleich gegebenenfalls Anpassungen vorzunehmen. Hier ebenfalls inbegriffen ist das bereits seit einiger Zeit zugängliche "Meine Aktivitäten". Dieses liefert eine verständliche Aufstellung über alle Aktivitäten des angefragten Kontos. Auch hier können direkt Anpassungen vorgenommen oder auch Aktivitätsdaten gelöscht werden.




Das könnte Sie auch interessieren