E-Commerce-Trends 21.07.2015 21.07.2015, 10:00 Uhr

Zalando: Umsatzrekord, aber weniger Gewinn

Mit seinen Quartalszahlen hat Zalando mal wieder die eigenen Erwartungen übertroffen - allerdings nur beim Umsatz, der um rund ein Drittel zulegte. Die Kosten drücken allerdings auf die Gewinnmarge.

- NEWS -

Zalando ist im zweiten Quartal stärker gewachsen als erwartet. In den drei Monaten wurden voraussichtlich zwischen 727 Millionen und 738 Millionen Euro erlöst, ein Anstieg um rund ein Drittel. Prognosen gingen von 696 Millionen Euro aus. Allerdings drücken die Kosten aufs Ergebnis: Es wird ein Gewinn zwischen 22 und 37 Millionen erwartet, die Ebit-Marge verringerte sich damit von 6,4 auf 3 bis 5 Prozent. >>>n-tv
Auctionata hat ein weiteres Mal beeindruckende Halbjahreszahlen vorgelegt. Das Online-Autkionshaus steigerte seinen Nettoumsatz im ersten Halbjahr 2015 um 195 Prozent auf 35,7 Millionen Euro. Zudem schreibt das Unternehmen mit einem positiven Epitda von 2,1 Millionen Euro unterm Strich erstmals schwarze Zahlen. Dazu hat neben den gesteigerten Verkaufszahlen auch ein Schrumpfungsprozess beigetragen: Im März hatte sich Auctionata laut Unternehmenskreisen von bis zu 30 Prozent seiner Mitarbeiter getrennt. >>>Gründerszene
Spreadshirt hat einen eigenen Store auf Ebay Deutschland eröffnet. Zum Start stehen 1.400 Produkte zum Verkauf, das Sortiment soll zukünftig erweitert werden. Spreadshirt will in den kommenden Monaten ihre Präsenz auf externen Marktplätzen deutlich ausbauen. >>>per Mail
ProSiebenSat.1 liebäugelt mit einem Einstieg bei der Scout24-Gruppe, berichtet das "Handelsblatt" in seiner heutigen Ausgabe. Demnach steht der TV-Konzern in Verhandlungen mit dem US-amerikanischen Investor Hellman & Friedman. Gerüchtehalber soll Scout 24 noch in diesem Jahr an die Börse gehen. >>>Finanzen.net
Media-Saturn arbeitet weiter an der Digitalisierung des POS. Im Rahmen eines neuen Pilotprojekts wird jetzt getestet, wie sich die Tablet-gestützte Beratung in den Filialen auf die Verkäufe auswirkt. Die Verkäufer der neuen Media-Markt-Filiale in Leinfelden können mit ihren Tablets ausverkaufte Produkte oder nicht vor Ort vorrätige Produktvarianten bestellen. >>>neuhandeln
Otto braucht für sein hauseigenes Bezahlsystem dringend eine grössere Nutzerbasis; die soll jetzt mit einer Endverbraucherkampagne hergeholt werden. Die Werbeagentur Scholz & Friends Berlin hat sich den entsprechenden Etat gesichert, erste Massnahmen sollen in Rahmen einer Digitialkampagne, gemischt mit Content Marketing, im Spätsommer zu sehen sein. >>>Horizont.net

- INTERNATIONAL -

Jetzt ist es offiziell: Seit gestern gehen Ebay und Paypal getrennte Wege. Der Börsenstart nach der Scheidung des langjährigen Dreamteams lief wie erwartet: Die Paypal-Aktie kletterte nach oben, Ebay fiel ab. >>>The Verge
Amazon Fresh, der Lebensmittel-Lieferdienst des Online-Marktplatzes könnte schon im September in Grossbritannien starten. Die Nachricht liess die Aktie des britischen Online-Supermarkts Ocado postwendend in den Keller fallen. >>>Location Insider
Der Online-Möbelhändler Made.com, gegründet vom bereits gescheiterten Möbel-Shop MyFab und dem Konzept des ebenfalls gescheiterten Mydeco nachempfunden, hat eine neue Finanzierungsrunde abgeschlossen und 60 Millionen US-Dollar eingesammelt. Den Gründer freuts und der Markt wundert sich. >>>Exciting Commerce
Der Online-Shop des Schweizer Händlers Coop ist ins Visier der Verbraucherschützer geraten: Der Händler testet aktuell eine Big Data-Software und gewährt damit Rabatte entsprechend dem Kaufverhalten. Die extrem unterschiedlichen Preise, die dadurch verschieden Kunden für das gleiche Produkt bezahlen, wertet die Verbraucherschutz-Zentrale als Diskriminierung. >>>Onlinehändler-News

- BACKGROUND -

Shopsoftware (I): Shop-System oder Eigenentwicklung? Diese Entscheidung ist bei vielen Online-Händlern fast schon eine Glaubensfrage. Eine aktuelle Studie der IT-Beratung Crisp Research zeigt auf, welche Anforderungen Shopsysteme in Zukunft erfüllen müssen und welche Systeme sich dafür besser eignen. >>>E-Commerce Vision
Shopsoftware (II): Shopware 5 unterstützt Shop-Betreiber bei der Gestaltung ihrer Plattform. Doch wie gut ist die modulare Webshop-Software wirklich? Johannes Altmann, Geschäftsführer von Shoplupe, macht den Praxistest. >>>Internetworld
Kaufabbrüche: 50 Prozent der Kaufabbrüche in Online-Shops entstehen noch bevor der potenzielle Kunde ein Produkt in den Warenkorb gelegt hat, so eine aktuelle Studie von Connexity. 21 Prozent dieser Abbrecher konnten den gewünschten Artikel im Shop nicht finden. Weitere spannende Zahlen zum Kaufabbruch in der Infografik zur Studie: >>>Connexity

- ZAHL DES TAGES -

52 Milliarden US-Dollar Umsatz könnte Amazon.com schon 2017 allein mit dem Verkauf von Mode verdienen, so die Schätzung der Marktbeobachter von Cowen and Co. Damit würde sich der Online-Marktplatz mit einem Marktanteil von 14 Prozent auf Platz Eins der US-amerikanischen Modehändler setzen und Macy's vom Thron verdrängen. >>>Internet Retailer

- GEHÖRT -

"Ich hatte die Gelegenheit verpasst, meinen Mann und CEO rechtzeitig zu feuern!"
Béa Beste, Ex-Gründerin des inzwischen insolventen Bastel-Abos Tollabox, beschreibt auf Gründerszene bewundernswert offen und emotional, wie es sich anfühlte, mit dem Lebenspartner zu gründen und zu scheitern. >>>Gründerszene



Das könnte Sie auch interessieren