#closedbutactive 17.11.2020, 12:30 Uhr

KHM-Museumsverband setzt während des Lockdowns auf neue Online Formate

Der Museumsverband Wien setzt nun in Corona-Zeiten auf ein authentisches und unterhaltsames Online-Programm. Von virtuellen Touren, Künstler-Talks auf YouTube, Instagram-Live-Touren, Podcasts und vielem mehr.
Der KHM-Verband bietet nun virtuelle Live-Führungen im Kunsthistorischen Museum an, liefert Einblicke Weltmuseum Wien und noch vieles mehr – und das alles von zuhause aus.
(Quelle: KHM-Museumsverband)
Die digitalen Museen des KHM-Museumsverbands sind in Zeiten des Lockdowns rund um die Uhr für Besucher geöffnet. Im Kunsthistorischen Online-Museum können sich Podcast-Fans spannende neue Folgen der Reihe "Beethoven bewegt" anhören, auf der Website virtuell durch die Objekte und Meisterwerke der Sammlungen stöbern oder viele Stunden interessante Artist Talks auf dem YouTube-Kanal des Museums geniessen. Neue, unterhaltsame Live-Formate entführen Museumsfans ab sofort wöchentlich in die Gemäldegalerie und lassen sie spannende Talks von zuhause aus erleben. Das Weltmuseum Wien lädt auf der Website unter dem Hashtag #museumfromhome ebenfalls dazu ein, das umfassende Online-Angebot zu nutzen und bietet mit einer neuen Videoserie überraschende Einblicke. Auch das Theatermuseum kann digital besucht werden und hält die Besucher über die Social-Media-Kanäle am Laufenden.

Instagram-Live-Touren durch die Gemäldegalerie – immer mittwochs um 17.30 Uhr

Das Kunsthistorische Museum setzt bei seinen kürzlich gestarteten, wöchentlichen Instagram-Live-Führungen auf Authentizität und Humor. Während des Lockdowns erwartet die Instagram-Community des Kanals @kunsthistorischesmuseumvienna jeden Mittwoch um 17.30 Uhr eine kurzweilige Führung durch die Gemäldegalerie mit einem frischen Blick auf Alte Meister. Jede Woche werden den Follower des Kanals zwei unterhaltsame Themen mit Aktualitätsbezug zur Auswahl gestellt zwischen denen sie jeweils über das Instagram-Votingtool im Vorhinein abstimmen können. Das Publikum wird also in das Live-Führungsformat eingebunden und bekommt genau das zu sehen, was es sich wünscht. Der Fokus liegt auf unterhaltsamen Themen, die es zum Ziel haben, die aktuell angespannte Gefühlslage vieler Menschen etwas aufzuheitern und spendet Trost in Form von Kunstgenuss. Die erste Live-Tour unter dem Titel „I Like Butts“ hat bereits zu regen Interaktionen und grosser Zustimmung unter den Followern geführt.


Das könnte Sie auch interessieren