Spielkonsole 12.06.2019, 08:48 Uhr

Scarlett: Microsoft stellt neuste Xbox-Generation vor

SSD, 8K und Raytracing sind nur einige Punkte, mit der Redmond aufwarten kann.
(Quelle: Technews Today)
Xbox Scarlett heisst die neue Spielkonsole, welche die Xbox One X dereinst beerben soll. Das Schlechte vorweg: Die Konsole selbst zeigt Microsoft nicht. Lediglich Hard- und Software sowie Game-Projekte werden besprochen. Klar ist: Die GPU wird auf AMDs Navi-Architektur laufen, die CPU auf Zen 2. Microsoft verspricht die vierfache Performance der aktuellen Konsole One X. Ihren Teil dazu beitragen wird ein schnelles SSD und GDDR6-basiertes RAM.
Die Redmonder versprechen ebenfalls eine 8K-Auflösung in hohen Framerates, 120 an der Zahl. Auch Raytracing soll unterstützt werden – dabei handelt es sich um eine spezielle Technologie, um die Umwelt in Games möglichst realistisch darstellen zu können z.B. Regen.
Game-mässig ist aktuell lediglich ein einziger Titel zum Launch schon garantiert: «Halo: Infinite». Allerdings wird die Liste bestimmt noch wachsen. Ein Launch-Date oder ein Preis wurden bisher nämlich noch nicht genannt.

Microsoft setzt auch auf Cloud

Ebenfalls spannend ist der vorgestellte Service xCloud, ein Cloud-Gaming-Dienst aus der Schmiede von Microsoft. xCloud soll jedes Xbox-One-Spiel unterstützen. Jedes installierte Game kann über die xCloud-Server auf anderen Endgeräten (per Stream) genutzt werden. Ab Oktober soll eine erste nutzbare Version vorhanden sein. Preise sind auch hier noch nicht bekannt.



Das könnte Sie auch interessieren