PC-Monitor richtig einstellen und kalibrieren

Testbilder zeigen, wie gut ein Monitor eingestellt ist

Die nächsten Abschnitte stellen drei Testbilder vor. Sie zeigen, wie gut oder wie schlecht Ihr Monitor eingestellt ist.
  • Wer findet die Einser: Rufen Sie die Test-Webseite auf. Im schwarzen und im weissen Feld befinden sich jeweils die Zahlen 1 bis 8 in aufsteigenden Helligkeiten. Im Idealfall sehen Sie alle Zahlen. In vielen Fällen ist die 1 nicht zu sehen. Dann ist der Monitor in der Regel zu hell eingestellt. Wenn Sie auch die 2 nicht sehen, dann ist Ihr Monitor viel zu hell eingestellt und der Kontrast stimmt nicht.
  • Helligkeit und Kontrast: Perfekte Monitore zeigen in beiden Hälften die Zahlen 1 bis 8 an
    Quelle: NMGZ
    Monitorsetup:
     Auf der Webseite Monitorsetup.com lassen sich gleich mehrere Eigenschaften testen. Der Grauverlauf in der Mitte sollte stufenlos und die Graustufen auf der linken Seite sollten alle unterscheidbar sein. Gamma 2,2 sollte mit dem Hintergrund verschmelzen, wenn Sie das Bild aus grösserer Entfernung betrachten. Das Quadrat, das eine Kantenlänge von 2,54 cm hat, zeigt Ihre Monitorauflösung in Pixeln per Inch (ppi). Wenn Sie weiter unten ein grünes Quadrat sehen, dann unterstützt Ihr Browser das Farbmanagement.
  • Monitorsetup.com: Auf richtig eingestellten Monitoren lassen sich alle 21 Graustufen voneinander unterscheiden
    Quelle: NMGZ
    Farbstich und Gamma:
     Öffnen Sie die Test-Seite der Website Makro-Forum.de. Das grosse Feld in der Mitte ist rein weiss. Links und rechts davon sollten Sie die dem Text entsprechenden Farbstiche sehen. Direkt darunter finden Sie einen Gammateststreifen. Innen und aussen sollten auf Entfernung identisch grau sein.


Das könnte Sie auch interessieren