Smarte Brille 10.02.2020, 08:45 Uhr

Google Glass Enterprise Edition 2 kommt in den Direktverkauf

Google vertreibt seine Augmented-Reality-Brille Google Glass in der Enterprise Edition 2 in den USA nun auch direkt. Bisher war diese nur ausgewählten Partnern zugänglich.
(Quelle: Google )
Totgesagte leben länger. Nachdem Google mit seiner AR-Brille Google Glass vor einigen Jahren im Massenmarkt auf fulminante Antipathie gestossen war und die Träger von vielen teils als «Glass-Holes» betitelt wurden, machte der Suchmaschinenprimus die smarte Brille stattdessen fit für den Business-Bereich.
Seit Ende Mai 2019 gibt es deshalb eine Enterprise Version der Brille. Sie soll vor allem Wartungsmitarbeiter und Angestellte in der Industrie bei der Arbeit unterstützen. Die integrierte VR- und AR-Technologie kann unter anderem Checklisten und Handlungsanweisungen einblenden. So hat der Mitarbeiter die Hände frei und weiss dennoch genau, was zu tun ist.
Bisher stellte Google die Brille jedoch nur ausgewählten Partnern zur Verfügung. Vermutlich sollte dieses Mal in aller Ruhe ausgetestet werden, ob der Business-Bereich mehr Akzeptanz für die Brille aufbringt als Privatanwender. Nun jedoch scheint die Marktreife erreicht zu sein.
Exakte Preise für die Datenbrille nennt Google nicht. Vielmehr verweist der Anbieter auf die diversen Vertriebspartner. Unter 1000 US-Dollar dürfte die Brille jedoch nicht zu haben sein. Aktuell kann das Gerät nur in den USA erworben werden.



Das könnte Sie auch interessieren