Online-Modehändler 05.03.2021, 05:30 Uhr

Global Fashion Group übertrifft Erwartungen und will 2021 zulegen

Die Global Fashion Group ist ein Online-Händler mit Fokus auf Schwellenländer, der von der schwedischen Investmentgesellschaft Kinnevik und  Rocket Internet gegründet wurde. Nach einem deutlichen Wachstum in 2020 will man auch im laufenden Jahr kräftig zulegen.
(Quelle: global-fashion-group.com )
Der Online-Modehändler Global Fashion Group (GFG) will nach einem deutlichen Wachstum 2020 auch im laufenden Jahr kräftig zulegen. Den Nettowarenwert (NMV) will GFG um ein Viertel auf 2,5 Milliarden Euro steigern. Der Umsatz soll um rund 10 Prozent auf gut 1,5 Milliarden Euro steigen, das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) moderat zulegen.

Im abgeschlossenen Geschäftsjahr konnte das Unternehmen mit Fokus auf Schwellenländer den Nettowarenwert um gut 10 Prozent auf fast 2 Milliarden Euro steigern, der Umsatz wuchs um 1 Prozent auf 1,36 Milliarden Euro. Gebremst haben dabei vor allem die teils schwachen Währungen der Länder, in denen das Unternehmen aktiv ist. So wäre der Umsatz zu konstanten Wechselkursen um rund 15 Prozent gestiegen. Das Ebitda drehte in die Gewinnzone und lag bei 16,4 Millionen Euro. Grund dafür waren deutlich mehr Bestellungen und aktive Kunden. Mit den Kennzahlen übertraf GFG seine eigene Prognose sowie jene von Analysten.

Unterm Strich konnte das Unternehmen seinen Verlust auf 112,4 Millionen Euro reduzieren nach einem Minus von 144,6 Millionen im Jahr zuvor.



Das könnte Sie auch interessieren