Vergleichstest 24.03.2016, 09:27 Uhr

11 professionelle Virenscanner für Windows 10

Das AV-Test-Institut hat elf professionelle Antiviren-Lösungen für Windows 10 miteinander verglichen und ermittelt, welche Schutzlösung für Unternehmen am geeignetsten ist.
(Quelle: Visual3Dfocus / Shutterstock.com )
Schutzlösungen für Windows 10: AV-Test hat elf professionelle Systemwächter miteinander verglichen.
(Quelle: AV-Test)
Windows 10 ist derzeit zwar überwiegend bei Privatanwendern im Einsatz, doch auch immer mehr Unternehmen satteln auf Microsofts neues Betriebssystem um.  Besonders für professionelle Anwender stellt sich dabei allerdings die Frage, wie sich das neue System zuverlässig vor Schadsoftware bewahren lässt. Dieser Frage ging nun das AV-Test-Institut nach und untersuchte dabei elf professionelle Antiviren-Lösungen für Windows 10. Mit dabei waren die Produkte von Kaspersky Lab, Bitdefender, Trend Micro, Symantec, Intel Security (McAfee), Sophos, F-Secure, G Data, Microsoft, Cylance und Seqrite.
Der Vergleichstest umfasst die drei Testkategorien Schutzleistung, Systembelastung und Benutzbarkeit. In der Kategorie Schutzleistung prüft AV-Test die Schutzlösungen in zwei Teststufen mit knapp 15.000 Schädlingen. Dabei werden in der ersten Stufe Zero-Day-Schädlinge aus dem Web und aus Mailanhängen eingesetzt, während der zweite Testlauf ein Referenzset mit bekannter Malware enthält. Die Produkte von Bitdefender und Symantec schnitten hier am besten ab. Sie identifizierten in beiden Teststufen die Angreifer zu 100 Prozent.
Testsieger: Kaspersky Small Office Security konnte sich die Maximalpunktzahl im Test sichern.
(Quelle: AV-Test)
In der Kategorie Systemlast ermitteln die Experten, welchen Einfluss die Lösungen auf die System-Performance haben. Die Produkte von Cylance und Seqrite benötigten etwas zu viel Systemkraft und können daher in diesem Kapitel nicht überzeugen. Anders Small Office Security 15.0 von Kaspersky: Die Lösung arbeitete auch unter Last unauffällig im Hintergrund.
In der Testkategorie Benutzbarkeit werden Fehlalarme bei Virenscans oder Downloads festgehalten. Im Unternehmensumfeld sind diese Faktoren besonders ärgerlich, weil sie meist unnötigen Support-Aufwand bedeuten. Gleich neun der Lösungen arbeiten in diesem Testabschnitt so gut, dass die Tester 5,5 oder 6 Punkte dafür vergeben.

Testsieger Kaspersky Lab

Im Endergebnis positioniert sich die Kaspersky-Lösung Small Office Security 15.0 mit 18 von 18 möglichen Punkten auf Platz eins. Dahinter folgen die Virenscanner von Bitdefender und Trend Micro mit jeweils 17,5 Punkten.



Das könnte Sie auch interessieren