Fitness-Tracker 12.12.2018, 07:39 Uhr

Fitbit Versa im Test: Tolles Tool - mit Manko

Die Fitbit Versa ist eine gute Uhr mit vielen Möglichkeiten, die eigenen sportlichen Aktivitäten zu tracken. Allerdings haben die Entwickler ein wesentliches Feature nicht eingebaut - zum Leidwesen für Laufsportbegeisterte.
(Quelle: Fitbit)
Die Übergänge zwischen Fitness-Trackern und Smartwatches sind mittlerweile fliessend, Fitbit hat seine Versa genau zwischen beiden Produktgruppen positioniert. Preislich liegt sie mit rund 200 Euro knapp über dem kürzlich vorgestellten Charge 3, und bietet dafür auch ein paar zusätzliche Features. 
Der interne Speicher erlaubt das Aufspielen von Musik, die man dann mittels gekoppeltem Bluetooth-Kopfhörer beim Joggen oder im Fitness-Studio anhören kann. Das klappte im Test problemlos, die rund 2,5 GB reichen locker für einige Stunden Musik aus. Die Songs kommen entweder über den Streaming-Dienst Deezer (andere Anbieter werden leider nicht unterstützt) oder per WLAN auf die Uhr. Der integrierte WLAN-Chip ist vergleichsweise stromsparend, sodass wir auch bei aktiviertem WLAN auf rund vier Tage im Mischbetrieb kamen. 
Dabei hatten wir die Uhr mittels Bluetooth mit dem iPhone 8 plus verbunden, liessen uns über Messages, Anrufe und Kalendereinträge informieren und waren zweimal jeweils 1,5 Stunden beim Joggen. Im Vergleich zu Apple Watch und Android Wear Geräten eine sehr gute Leistung. Allerdings halten sich die Möglichkeiten zur Individualisierung der Uhr in engen Grenzen, hier bietet Android deutlich mehr. 
Die vorinstallierten Apps dürften jedoch für die meisten User ausreichen. Nicht so recht überzeugt hat uns die automatische Erkennung von Sportarten. Laufen wird noch sehr gut erkannt, auch das Trainieren auf dem Crosstrainer wird als solches angezeigt. Andere Sportarten identifiziert die Versa aber nicht immer korrekt, sodass man oft manuell nachbessern muss. Trägt man die Uhr auch beim Schlafengehen analysiert sie den Schlaf des Nutzers, die Daten können in der App angezeigt werden. Extra aktivieren muss man diesen Modus nicht. 



Das könnte Sie auch interessieren