AutoRuns 08.09.2014, 07:10 Uhr

Neue Startprogramme einfacher erkennen

Die Liste der mit Windows startenden Prozesse ist so lang und unübersichtlich, dass neue oder unerwünschte Anwendungen und Schadprogramme nicht ins Auge fallen. Autoruns for Windows hilft dabei.
Das kostenlose Tool AutoRuns listet in unterschiedlichen Kategorien auf, welche Programme und Prozesse mit Windows starten. Speichern Sie die AutorRuns-Listen ab, um später etwa unerwünschte Programme aufzuspüren und zu deaktivieren.
Klicken Sie in AutoRuns zunächst auf den Reiter "Everything", damit das Tool alle mit Windows startenden Programme in einer Liste anzeigt. Speichern Sie diese Liste ab, bevor Sie neue Software installieren. Klicken Sie dazu auf das Menü "File, Save..." und speichern Sie die ARN-Datei unter einem eindeutigen Namen.
Nach der Installation neuer Software starten Sie AutoRuns erneut und klicken auf "File, Compare...". Wählen Sie danach Ihre zuvor gespeicherte ARN-Datei aus. Nach einem Klick auf "Öffnen" sind sämtliche neu hinzugekommen Einträge grün hervorgehoben. Bei Bedarf können Sie diese dann deaktivieren, indem Sie am Anfang der Zeile das Häkchen entfernen.



Das könnte Sie auch interessieren