Datenverschlüsselung 11.09.2018, 16:02 Uhr

Tails 3.9 kommt mit VeraCrypt-Integration

Das Live-System Tails ist ab sofort in der Version 3.9 erhältlich. Mit dem Update erhält das Betriebssystem unter anderem eine VeraCrypt-Integration zur Verschlüsselung von kritischen Datensätzen.
(Quelle: Tails)
Das auf Sicherheit und Datenschutz ausgelegte Tails ist jetzt in der Version 3.9 verfügbar. Im Rahmen des Updates haben die Entwickler dem Live-System unter anderem eine VeraCrypt-Integration zur Verschlüsselung von Daten spendiert. Ausserdem lassen sich nun zusätzliche Software-Pakete automatisch beim Starten von Tails hinzufügen. Dadurch entfällt die manuelle Installation von Tools und Programmen beim Neustart des Live-Systems. Allerdings weisen die Entwickler darauf hin, dass das Hinzufügen von zusätzlichen Inhalten die Sicherheit des Systems gefährden könnte.

Verschlüsselungstechnologien gewährleisten die Integrität von kritischen Datensätzen. In zahlreichen Tools und Diensten kommen die Lösungen zum Einsatz, um Verzeichnisse, E-Mails und andere Daten vor unberechtigtem Zugriff zu schützen.

Dank der Integration von VeraCrypt können Datensätze unter Tails indessen besser vor unberechtigtem Zugriff geschützt werden. Der TrueCrypt-Nachfolger bietet eine automatische On-the-fly-Datenverschlüsselung und -Entschlüsselung von Laufwerken, Partitionen und Datencontainern einschliesslich Systempartitionen oder Systemlaufwerken. In Tails kann das Tool allerdings nur für den Zugriff auf bereits bestehende TrueCrypt-Volumen genutzt werden, neue Partitionen und dergleichen lassen sich nicht einrichten. Hierfür empfehlen die Entwickler den Einsatz des Linux-Tools LUKS. Die VeraCrypt-Unterstützung ist direkt in der  Laufwerksverwaltung des Gnome-Desktop integriert. Dort lässt sich das Tool über das Anwendungsmenü unter dem Punkt Hilfsprogramme aufrufen.
Neben diesen zwei grossen Neuerungen umfasst das Update auf Tails 3.9 die übliche Paketpflege. So wurde etwa der Tor Browser auf die neue Version 8.0 aktualisiert. Diese basiert erstmals auf Firefox 60 ESR und kommt mit der performanten Browser Engine aus dem Quantum Release. Als E-Mail-Client nutzt das Live-System den neuen Thunderbird 60, der optisch das Design von Firefox aufgreift und über eine verbesserte Verwaltung von Mail-Anhängen verfügt. Ausserdem arbeitet in Tails nun der Linux Kernel 4.17 mit Fehlerbeseitigungen für Foreshadow.
Die Image-Datei von Tails 3.09 finden Sie wie gewohnt in unserem Download-Bereich, das nächste Release 3.10 soll am 23. Oktober folgen.




Das könnte Sie auch interessieren