Neue Version des NAS-Betriebssystems 04.01.2018, 11:16 Uhr

Qnap veröffentlicht QTS 4.3.4

Qnap hat eine neue Version seines NAS-Betriebssystems QTS veröffentlicht. Das finale Release 4.3.4 kommt mit verschiedenen Verbesserungen bei der Speicher- und Datenverwaltung sowie mit der neuen Sicherungslösung Hybrid Backup Sync.
(Quelle: Qnap)
Schneller, mulitfunktional und sicherer soll es sein, das neue NAS-Betriebssystems QTS 4.3.4 von Qnap. Das Update umfasst unter anderem Verbesserungen bei der Speicher-, Snapshot- und Datenverwaltung sowie Neuerungen in den Bereichen Multimedia und Backup.
Hybrid Backup Sync: Das Sicherungstool erlaubt ein unkompliziertes Anlegen und Wiederherstellen von Backups auf internen oder externen Speichern sowie in der Cloud.
(Quelle: Qnap)
Zu den Highlights von QTS 4.3.4 dürfte mitunter der Storage und Snapshots Manager zählen. Dieser listet alle im System konfigurierten Volumes / LUNs mitsamt Typenbezeichnung und Speicherbelegung auf. Auch alle vorgenommenen Snapshot-Sicherungen sind über das Tool einsehbar und über einen Freigabeordner für eine schnelle Wiederherstellung zugänglich. Blockbasierte Snapshots stehen jetzt ausserdem auch Nutzern von ARM-basierten NAS-Systemen mit nur 1 GByte RAM zur Verfügung.
Für mehr Performance sollen darüber hinaus eine SSD-Cache-Beschleunigung sowie die Unterstützung für RAID 50 / 60 sorgen. Letztere erhöht laut QNAP auch die Datensicherheit und eignet sich speziell für grössere NAS-Systeme mit über zehn Laufwerkschächten.
Bei der Datenverwaltung unterstützt QTS 4.3.4 jetzt auch den direkten Speicherzugriff von mobilen Geräten per USB-Verbindung. Damit ist es Nutzern nun möglich, mobil gesicherte Daten direkt auf dem NAS-System abzulegen, zu verwalten und freizugeben. Auch ein Zugriff auf die Inhalte von Snapshots ist über verbundene Mobilgeräte konfigurierbar.

Hybrid Backup Sync ist ab sofort erhältlich

Ebenfalls neu in QTS ist die Sicherungsanwendung Hybrid Backup Sync. Die App vereint Sicherungs-, Wiederherstellungs- und Synchronisierungsfunktionen in sich und erlaubt, Daten vom NAS auf mehreren lokalen und externen Speichern sowie in der Cloud abzulegen. Falls es zu kritischen Problemen im System kommt, können so die Daten aus mehreren Quellen wiederhergestellt werden. Die Synchronisation erfolgt einseitig per RTRR, rsync, FTP, CIFS/SMB oder mittels Zwei-Wege-Synchronisierung zwischen dem NAS-System und einem externen NAS/Cloud-Dienst. Die Lösung unterstützt ein breites Angebot an Cloud-Anbietern wie etwa Google, Microsoft, Amazon oder Dropbox.
Mehr Multimedia-Erfahrung verspricht indessen die native Unterstützung von 360-Grad-Fotos und Videos in der File Station, Photo Station und Video Station. Über QVHelper ist zudem ein Zugriff auf Multimedia-Dateien von einem Qnap-NAS über den VLC-Player auf dem PC möglich. Die neue Cinema28 Multizonen-Multimedia-Steuerung soll des Weiteren das Streaming von Inhalten auf angeschlossenen Geräten via HDMI, USB, Bluetooth, DLNA sowie an Apple TV und Chromecast vereinfachen.
QTS 4.3.4 steht für eine breite Auswahl an NAS-System zum Download bereit. Weitere Informationen zum Update bietet Qnap auf seiner Webseite an.



Das könnte Sie auch interessieren