WhatsApp 02.09.2020, 09:28 Uhr

Erhält WhatsApp ein Speicher-Management?

Über WhatsApp werden viele Bilder, Videos und andere Dokumente geteilt. Werden diese lokal gespeichert, kann dies zu Speicher-Engpässen führen. Mit einer neuen Funktion will man dieses Problem nun lösen.
(Quelle: WABetaInfo )
Lustige Videos hier, Ferienfotos da - ganz zu Schweigen vom Gruppenspam. WhatsApp kann ganz schön speicherintensiv sein. Aber wie soll man einer allfälligen Speicherknappheit vorbeugen? Glaubt man der neusten Entdeckung von WABetaInfo, kümmert sich WhatsApp gerade selber um dieses Problem.
Screen
In einer Beta-Version von WhatsApp ist offenbar eine Funktion namens Storage Usage aufgetaucht. Diese zeigt an, wieviel Speicher die ganzen Dateien gerade brauchen. Mehr noch: Sie zeigt auch an, welche Dateien besonders gross sind, aus welchen Chats die meisten Daten kommen oder welche Dateien aus anderen Chats weitergeleitet wurden - und deshalb vielleicht sogar doppelt vorhanden sind. Basierend darauf macht Storage Usage dann Vorschläge, welche Inhalte man löschen könnte. Diese lassen sich von Hand auswählen oder komplett aufgrund der Vorschläge der App löschen.
Aktuell befindet sich diese Funktion aber noch in der Entwicklung. Wann die Funktion umgesetzt wird, ist aber noch nicht klar.


Das könnte Sie auch interessieren