Gruppenschutz 17.04.2019, 10:42 Uhr

WhatsApp: So verhindern Sie Gruppeneinladungen

Seit dem 3. April rollt WhatsApp den «Gruppenschutz» aus. So funktioniert er.
(Quelle: Archiv NMGZ )
WhatsApp ist derzeit daran, eine Funktion auszurollen, die verhindert, dass Sie gegen Ihren Willen in Chat-Gruppen aufgenommen werden (und so Ihre Telefonnummer preisgeben). Aktuell ist die Funktion noch nicht überall verfügbar; das Eintrudeln des Updates sollte aber schlimmstenfalls eine Frage von einigen Wochen sein.
So verhindern Sie, dass Sie ohne Erlaubnis zu Gruppen hinzugefügt werden:
  1. Öffnen Sie WhatsApp und dort die Einstellungen.
  2. Tippen Sie auf Account/Datenschutz/Gruppen.
  3. Wählen Sie nun wahlweise Nobody, auf Deutsch: Niemand. Dann haben Sie Ruhe.
  4. Alternativ wählen Sie My contacts (meine Kontakte).
So sieht das aus, wenn Sie jemanden in die Gruppe einladen wollen, oder selbst eine Einladung erhalten
(Quelle: <span class="img-box img-box-inner">WhatsApp</span>)
Wenn Sie Ihren Kontakten erlauben, Sie in Gruppen einzuladen, werden Sie einen Einladungslink per WhatsApp erhalten, den Sie innert 72 Stunden anklicken können. Dann werden Sie Gruppenmitglied. Oder Sie ignorieren die Einladung einfach, dann bleiben Sie draussen.



Das könnte Sie auch interessieren