Galaxy XCover 4s Enterprise Edition 04.07.2019, 04:59 Uhr

Samsung bringt Outdoor-Handy für den Business-Einsatz

Samsung erweitert sein Geschäftskunden-Sortiment um das Outdoor-Smartphone Galaxy XCover 4s. In der Enterprise Edition sind vier Jahre Update-Support sowie die Unterstützung verschiedener MDM-Lösungen enthalten.
(Quelle: Samsung )
Robuster Wegbegleiter für den Ausseneinsatz: Samsung bietet ab sofort sein Outdoor-Smartphone Galaxy XCover 4s in der für Geschäftskunden ausgelegten Enterprise Edition an. Das Android-Gerät wurde in erster Linie für selbständige Handwerker oder Ingenieure konzipiert, die oft auf Baustellen arbeiten.
Als Gerät der Enterprise Edition erhält das Galaxy XCover 4s einen auf vier Jahre ausgeweiteten Software-Support sowie verschiedene Tools und Lizenzen zur Verwaltung des Smartphones mit MDM-Lösungen. So können Admins etwa via Samsung Knox Configure zentral per Fernzugriff die notwendigen Einstellungen zur Erfüllung von Compliance-Richtlinien festlegen. Per Anbindung an ein kompatibles MDM-System besteht zudem die Möglichkeit, Firmware-Updates mittels OTA auszurollen - ganz ohne Nutzereingriff.

Harte Schale trifft auf Einsteiger-Hardware

Das Galaxy XCover 4s soll sich selbst mit Handschuhen noch gut bedienen lassen.
(Quelle: Samsung)
Als waschechtes Outdoor-Smartphone ist das XCover 4s natürlich mit einem robusten Gehäuse ausgestattet, das dank IP68-Zertifizierung Schutz vor Wasser und Staub bietet. Ausserdem entspricht das Gerät den US-amerikanischen Militärstandards MIL-STD-810G und ist entsprechend gegen niedrige oder hohe Temperaturen, mechanische Stösse und Vibrationen, intensive Sonneneinstrahlung und auch Salzwassernebel geschützt.
Ausgerüstet mit einem 4,99-Zoll grossen LCD-Bildschirm mit HD-Auflösung (720 x 1.280 Pixel) zählt das Outdoor-Smartphone nach heutigen Massstäben zu den kompakteren Geräten am Markt. Dank der geringen Abmessungen soll auch eine einhändige Bedienung ohne Weiteres möglich sein. Laut Samsung lässt sich das Smartphone auch mit Handschuhen nutzen. Und für wichtige Funktionen ist zudem eine frei belegbare "XCover-Taste" an der Geräteseite untergebracht.
Ausreichend Leistung verspricht indessen das hauseigene Achtkern-Chipset Exynos 7884, das mit maximal 1,6 GHz taktet. Als Grafikeinheit ist eine Mali-G71 MP2 mit an Bord. Hinzu kommen 3 GByte Arbeitsspeicher, der interne Speicher ist 32 GByte gross und lässt sich per microSD-Karte erweitern. Ordentliche Schnappschussqualitäten verspricht die Hauptkamera mit 16-Megapixel-Sensor und Blende f/1,7 samt LED-Blitz. Für Selfies und die Videotelefonie ist ein 5-Megapixel-Sensor mit f/2,2 verbaut. Die übrige Ausstattung umfasst einen wechselbaren Akku mit 2.800 mAh, WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 5, LTE, NFC, USB Typ-C und eine Audioklinke. Als Betriebssystem ist das aktuelle Android 9.0 alias Pie vorinstalliert.
Das Galaxy XCover 4s ist in Deutschland ab sofort für 259 Euro (UVP) in der Enterprise Edition für private und geschäftliche Endkunden verfügbar.

XCover 4s: Erste Einschätzung

Der Mix aus Outdoor-Smartphone und Enterprise Edition mag zunächst gewagt anmuten, könnte aber durchaus seine Abnehmer finden. Speziell wenn man die Kombination aus niedriger UVP mit langen Support-Zeiträumen betrachtet, ergibt sich ein attraktives Gesamtangebot. Denn lange Software-Unterstützung ist zumeist deutlich teureren Android-Geräten oder Apples iPhones vorbehalten - in der Einsteigerklasse sieht es hier oft mau aus.


Das könnte Sie auch interessieren