Erweiterung für "Lidl Plus" 08.07.2019, 18:20 Uhr

Lidl Pay: Eigenes Bezahlsystem vom Discounter

Lidl will seine Kundenbindungs-App "Lidl Plus" um ein eigenes Bezahlsystem erweitern. In Spanien ist der Discounter mit "Lidl Pay" schon am Start. Wann die mobile Zahllösung nach Deutschland kommt, ist noch unklar.
(Quelle: shutterstock.com/Vytautas Kielaitis)
Angriff auf Apple und Google: Der Discounter Lidl will offenbar in den Mobile Payment-Markt einsteigen und launcht dazu ein eigenes Bezahlsystem. "Lidl Pay" soll in ganz Europa eingeführt werden. Getestet wird die Anwendung zunächst in Spanien. Wann die mobile Zahllösung nach Deutschland kommt, ist noch unklar. Das berichtet die "Lebensmittel Zeitung". Offiziell bestätigt von Lidl ist das neue Payment-System noch nicht.
Den Medienberichten zufolge soll "Lidl Pay" auf der Kundenbindungs-App "Lidl Plus" basieren. Dahinter steckt eine digitale Kundenkarte, die im Juni dieses Jahres in Berlin und Brandenburg gestartet ist, ein deutschlandweiter Rollout ist im Laufe 2020 geplant.
Seit dem 13. Juni können Kunden in allen rund 250 Lidl-Filialen in Berlin und Brandenburg die App "Lidl Plus" nutzen.
Quelle: Lidl
Mit der App erhalten Nutzer Angebote und Funktionen wie Rabattcoupons oder digitale Kassenbons auf das Smartphone. "Lidl Plus ist Teil der digitalen Weiterentwicklung bei Lidl und gleichzeitig die Basis für die Zukunft, indem wir unser digitales und stationäres Geschäft stärker miteinander verknüpfen", erklärte damals Dominik Eberhard, Geschäftsführer Digital bei Lidl Deutschland.


Das könnte Sie auch interessieren