Covid-19-Bekämpfung 02.06.2020, 21:14 Uhr

Schweizer App soll Rückkehr an Arbeitsplatz erleichtern

Auch diese Woche kehren in der Schweiz vermehrt Mitarbeitende zurück in die Büros. Eine App von Nomasis soll nun bei der Einhaltung der für die Rückkehr notwendigen Schutzmassnahmen helfen.
Eine App von Nomasis soll dabei helfen, die Pandemie-Vorschriften im Büro umsetzen zu können.
(Quelle: Geralt/Pixabay )
Nomasis, ein Schweizer Spezialist in Sachen Verwaltung mobiler Endgeräte, hat die Einführung einer mobilen Anwendung für Unternehmen angekündigt, die Mitarbeitenden helfen soll, gemäss den Vorgaben der Regierung zur Covid-19-Pandemie wieder sicher an ihren Arbeitsplatz zurückzukehren.
Nomasis hat die Anwendung zusammen mit seinem Partner Blaud entwickelt, einem in den Niederlanden ansässigen Experten für Unternehmensmobilität. Ziel ist es, Schweizer Organisationen bei der sicheren Rückkehr von Arbeitnehmern an Standorte und Büros zu helfen, während sich die Wirtschaft phasenweise öffnet, nachdem die meisten Unternehmen aufgrund von Covid-19 vorübergehend geschlossen wurden.
Die App, die unter der Bezeichnung «Safety Intructions» segelt, wurde entwickelt, um Organisationen dabei zu helfen, allen relevanten Arbeitnehmern, Auftragnehmern und Besuchern einer Baustelle oder von Büros die Kontrollen am Arbeitsplatz zur Einhaltung der Infektionspräventions-Massnahmen leicht zu vermitteln und zu erklären. Über die App können Arbeitgeber Sicherheitsinformationen und -protokolle einschliesslich detaillierter Anweisungen zu Social Distancing, Grundrisse des Standorts, Evakuierungsverfahren und Kontaktdaten für Notfälle verteilen.
Screenshot der App
Quelle: Nomasis
Daten im Zusammenhang mit den Richtlinien der Regierung zu Covid-19 — wie etwa Ratschläge zur Handhygiene und Anweisungen, was zu tun ist, wenn ein Arbeiter vor Ort Anzeichen und Symptome von Covid-19 entwickelt — können aktualisiert werden, wenn sich die neuesten Ratschläge und Anweisungen ändern. Besucher eines Arbeitsplatzes können über einen eindeutigen QR-Code oder über eine Kartensuchfunktion auf standortspezifische Informationen zugreifen.



Das könnte Sie auch interessieren