Medien- und Tech-Konzerne dominieren 13.12.2018, 06:38 Uhr

Die grössten Marken auf YouTube 2018

Was sind die stärksten Industrien auf YouTube und wer hat die grössten Markenkanäle? Die Online-Video-Kreativagentur Brandboost by Divimove zeigt, wer in Sachen Abonnentenzahlen und Wachstum 2018 vorne lag.
(Quelle: shutterstock.com/Rose Carson)
Bereits über 90 Prozent der 500 wertvollsten globalen Marken führen mindestens einen eigenen YouTube-Kanal, um organische Reichweiten und eigene Communities aufzubauen. Welche Industrien und Marken erzielen dabei die grösste Reichweite?
Die Online-Video Kreativagentur Brandboost by Divimove (RTL Group) hat zur Beantwortung dieser Frage die fünf beliebtesten Industrien und ihre drei grössten sowie zwei am stärksten wachsenden Markenkanäle identifiziert. Grundlage für die Reichweitenmessung der Kanäle sind die totalen Abonnentenzahlen und ihr Wachstum in 2018. Anders als die Anzahl der Videoaufrufe, welche zum Teil durch bezahlte PreRolls generiert werden, sollen die Abonnentenzahlen ein genaueres Bild der organischen Reichweiten und des Wachstums der Markenauftritte auf YouTube wiedergeben.
Das Kernergebnis: An der Spitze liegen Medienunternehmen vor Tech-Konzernen und der Lebensmittel- und Getränkeindustrie.

Medienindustrie

Die Medienindustrie kommt durchschnittlich auf 2,5 Millionen Abonnenten (2017: 1,1 Millionen) pro Markenkanal. Dabei sind Warner Bros (6,4 Millionen Abonnenten), BBC (5,5 Millionen Abonnenten) und ESPN (4,3 Millionen Abonnenten) die drei reichweitenstärksten Medien auf YouTube.
Neben ESPN (+ 86,96 Prozent) verzeichnen in diesem Jahr Universal (+ 83,69 Prozent) und Thomson Reuters (+ 82,96 Prozent) das grösste Zuschauerwachstum.

Tech-Konzerne

Die grossen Tech-Konzerne erreichen im Durchschnitt rund 740.000 Abonnenten (2017: 950.000) mit ihren Videoinhalten. Stärkste Marke ist Apple mit acht Millionen Abonnenten, gefolgt von Playstation mit 7,8 Millionen Zuschauern und Google mit 6,8 Millionen Nutzern, die den Kanal abonniert haben.
Aufsteiger des Jahres sind VoD-Anbieter Netflix (+ 150,33 Prozent) und Tencent (+ 123,87 Prozent).

Lebensmittel- und Getränkeindustrie

Das drittgrösste Publikum auf YouTube erreicht die Lebensmittel- und Getränkeindustrie mit durchschnittlich 530.000 Abonnenten (2017: 400.800). Auch 2018 führt Red Bull das Ranking mit acht Millionen Abonnenten und grossem Abstand zu Coca-Cola (2,7 Mio. Abonnenten) und Pepsi (800.000 Abonnenten) an.
Auffallend viele neue Zuschauer verzeichnen in 2018 die YouTube-Auftritte von Sprite (+ 110,87 Prozent) und Heineken (+ 51,66 Prozent).



Das könnte Sie auch interessieren