Chance für Hersteller 22.08.2019, 18:58 Uhr

Studie: Autofans tummeln sich auf Twitter

Beinahe jeder zweite deutsche Twitter-Nutzer folgt mindestens einem Auto-Account, um sich über aktuelle Neuigkeiten der Branche zu informieren. 55 Prozent der deutschen Twitter-Nutzer planen den Kauf eines neuen Kraftfahrzeuges.
Für Anbieter der Automotive-Branche ergeben sich daraus ideale Möglichkeiten, um mit Interessenten und potenziellen Kunden in Kontakt zu treten. 47 Prozent der deutschen Twitter-Nutzer schauen sich mit Vorliebe die Werbung der Autohersteller an.
(Quelle: Pexels)
Die Deutschen setzen bei der Suche nach einem geeigneten Auto auf das soziale Netzwerk Twitter: 62 Prozent der deutschen Twitter-Nutzer wollen stets über News der Autobranche am Laufenden bleiben. Mehr als jeder zweite Twitter-Nutzer plant aktuell den Kauf eines neuen Kraftfahrzeugs. Bei den Internetnutzer allgemein sind es nur 44 Prozent, die nach einem neuen Auto suchen. Dies geht aus der Studie „#Auto Research 2019 Germany”, die Twitter im Juni 2019 durchführte, hervor. Für alle Automobilhersteller bedeutet dies vor allem eines: Twitter verbindet ihre Marken- und Produktbotschaften mit kaufbereiten, aufgeschlossenen Konsumenten im Moment der höchsten Aufmerksamkeit. 
Dabei suchen die Deutschen nicht nur nach aktuellen Informationen sondern tauschen sich auch über die Neuheiten der Automobilindustrie aus. Immerhin teilen 40 Prozent regelmässig Auto-Content mit anderen Nutzern. Vor allem Videos zu aktuellen Reports, Tests oder Autorennen, sind bei 60 Prozent besonders beliebt. Weitere 60 Prozent interessieren sich vor allem für neue Fahrzeugmodelle und 56 Prozent suchen nach Experten-Beiträgen. 44 Prozent der deutschen Twitter-Nutzer werden sogar von Freunden und Familie um Rat gefragt, wenn ein Autokauf ansteht. 

Christina Ebner
Autor(in) Christina Ebner



Das könnte Sie auch interessieren