02.06.2006, 00:00 Uhr

Wenig Viren und viel Spam im Mai 2006

Im Monat Mai kursierten nur sehr wenige mit Viren verseuchte E-Mails. Ihr Anteil belief sich auf lediglich 0,73 Prozent des beobachteten Mailaufkommens, wie der On-Demand Security Services Provider BlackSpider Technologies informierte. Demgegenüber wurden mit einem Anteil von 87,74 Prozent noch nie so viele Spam E-Mails registriert. Das rekordverdächtige Spam-Aufkommen erreichte seinen Höhepunkt zwischen dem 21. und 23. Mai, als eine Flut von Junk E-Mails über ein Botnet von mehr als 150.000 infiltrierten Rechnern, so genannten Spambots, verschickt wurde. In den Viren-Charts im Mai bleibt Netsky.P der Spitzenreiter, gefolgt von Trojan-Spy.HTML.Bankfraud.od und Download.Trojan. (ph) http://www.blackspider.de


Das könnte Sie auch interessieren