14.11.2006, 00:00 Uhr

Zeitreisen mit Google

Mit einer neuen Zeitreise-Funktion sorgt Google Earth für Staunen. Ermöglicht wird der Blick in die Vergangenheit durch die Integration von historischem Kartenmaterial, das über die bestehenden Satellitenbilder gelegt werden kann. Neben einer Reihe von globalen Weltkarten lassen sich auch aktuelle Aufnahmen einiger Grossstädte mit historischem Material vergleichen. Der Grossteil der Kartendaten stammt aus dem Fundus von David Rumsey und umfasst Material, das bis ins 17. Jahrhundert zurückreicht.

Im offiziellen Google-Blog zeigt sich der Kartensammler von der neuen Funktion begeistert: "In den vergangenen 25 Jahren gab es beim Aufbau meiner 150'000 Karten grossen Sammlung eine Reihe von grossartigen Momenten. Als ich aber heute Morgen 16 dieser Karten in Google Earth gesehen habe und diese mithilfe des Transparentreglers mit dem gegenwärtigen Satellitenmaterial vergleichen konnte, war dies ein unvergessliches Erlebnis." Unklarheit herrscht derzeit noch über die lokale Verfügbarkeit des historischen Kartenmaterials. Während einige Nachrichtenportale davon berichten, dass die Zusatzfunktion derzeit nur über die englischen Spracheinstellungen abgerufen werden kann, hat Google-Sprecher Stefan Keuchel versichert, dass das neue Kartenmaterial bereits in Kürze auch deutschen Anwendern zur Verfügung stehen soll. (bbs/pte)
http://earth.google.com

Frühere Newsmeldungen: Gmail: Kontakte mit eigenen Bildern versehen, Gmail chattet nun auch auf Deutsch und Französisch, Sunrise Tower in neuem Google 3D-Programm, Programmierschnittstelle für Google Calendar veröffentlicht, Google hat Kalenderdienst gestartet und Google hat Finanzportal gestartet


Das könnte Sie auch interessieren