Neue Badges im Browser? 12.11.2019, 17:05 Uhr

Google plant Markierungen für langsam ladende Webseiten

Google will mit neuen Markierungen experimentieren. Diese sollen Webseiten hervorheben, die besonders langsam in Chrome geladen werden. Somit soll das Nutzungserlebnis für die User verbessert werden.
(Quelle: Google)
Mit neuen Markierungen sollen im Google-Browser Chrome künftig Webseiten hervorgehoben werden, die besonders langsam geladen werden. Welche Webseiten das sind, will Google anhand der historischen Ladezeiten herausfinden. In Zukunft könnten auch solche Pages als langsam markiert werden, die je nach Gerätehardware oder Netzwerkkonnektivität besonders viel Zeit zum Laden benötigen. Das kündigte das Unternehmen jetzt auf seinem Chromium Blog an. 
Unter anderem experimentiert das Unternehmen mit verschiedenen Optionen, wie den Nutzern die Schnelligkeit einer Webseite angezeigt werden soll. So sei die Einblendung eines Ladebildschirms möglich, oder auch eine dynamische Ladefortschrittsanzeige, die schnelle Webseiten grün und langsame Webseiten rot markiert. Dementsprechend könnten sich die Ladezeitenbewertung für die schnell ladenden Seiten auch als positive Hervorhebung auswirken.
So könnten die Ladezeitenanzeigen aussehen: Blaue Notiz bei langsamem Laden (links) und grüner Ladefortschritt, wenn's schnell geht
Quelle: Google.com
Man arbeite bereits eng mit anderen Teams zusammen, um die Qualität der Nutzererfahrung bei Google zu kennzeichnen, so das Chrome-Team. "Wir sind sehr vorsichtig, wenn es darum geht, die Messlatte für eine gute Benutzererfahrung zu setzen, und hoffen auf eine Vorgabe, die von allen Entwicklern erreicht werden kann." Wann genau die neuen Markierungen erscheinen werden, gab Google noch nicht bekannt. 
Im Bereich Nutzererfahrung befasst sich Google auch mit neuen Werbefeatures in seinem Chrome-Browser. 


Das könnte Sie auch interessieren