Mitgründer Chris Hughes 10.05.2019, 16:28 Uhr

Facebook soll zur Zerschlagung gezwungen werden

Chris Hughes, Mitgründer von Facebook, fordert, dass das Zuckerberg-Unternehmen zerschlagen werden muss. Facebook müsse gezwungen werden Instagram und WhatsApp wieder abzustossen.
(Quelle: Carsten Rehder / Illustration)
Einer der Mitgründer von Facebook, Chris Hughes, hat sich Forderungen nach einer Zerschlagung des Unternehmens angeschlossen. Das Online-Netzwerk müsse gezwungen werden, die Fotoplattform Instagram und den Chatdienst WhatsApp wieder abzustossen, schrieb Hughes in einem am Donnerstag veröffentlichten Beitrag in der "New York Times".

Facebook habe sich unter anderem dank der Übernahmen von Instagram und WhatsApp eine Monopol-Position gesichert, argumentierte Hughes, der das Unternehmen vor mehr als einem Jahrzehnt verlassen hatte. "Selbst wenn Leute Facebook verlassen wollen, haben sie keine wirkliche Alternative", schrieb er.
Facebook hatte Instagram im Jahr 2012 für rund eine Milliarde US-Dollar gekauft und WhatsApp 2014 für rund 22 Milliarden US-Dollar. Es sei ein Fehler der US-Wettbewerbsaufsicht FTC gewesen, diese Deals zu erlauben, so Hughes. Denn die Dominanz von Facebook verhindere neuen Wettbewerb in der Branche.


Das könnte Sie auch interessieren