28.11.2006, 00:00 Uhr

Logitech-Tochter hat 3D-Steuerungstool für Google Earth entwickelt

Google-Earth-Anwender haben ab sofort die Möglichkeit, ihre Maus gegen ein neues 3D-Steuerungstool zu tauschen. Der vorgestellte SpaceNavigator von 3Dconnexion, einer Tochterfirma von Logitech, unterstützt neben der intuitiven Bewegungsfähigkeit in virtuellen 3D-Umgebungen auch das Zoomen und Drehen von 3D-Objekten. Das neue Steuerungsgerät stellt gleichzeitig den ersten Schritt des auf 3D-Lösungen spezialisierten Unternehmens dar, um den Massenmarkt mit einem derartigen Produkt zu erobern.

Mit dem empfohlenen Verkaufspreis für die Personal Edition von 59 Euro ist das Produkt preislich auch weit unter den bestehenden 3D-Steuerungslösungen von 3Dconnexion angesetzt. Beim Design der Steuerung verweist das Unternehmen auf seine zwölfjährige Erfahrung in diesem Bereich und verspricht Anwendern eine intuitive und schnelle Bedienung. So ist das Steuerungsgerät mit sechs optischen Sensoren ausgestattet, die ständig Navigationsdaten an die jeweilige 3D-Anwendung übermitteln. Neben dem Verschieben, Zoomen und Drehen von Objekten kann sich der Anwender auch virtuell um die eigene Achse drehen, um sich innerhalb der dargestellten 3D-Landschaft umzusehen. Das heute, Dienstag, präsentierte Tool ist für den Einsatz bei Google Earth und Google SketchUp optimiert und wird derzeit nur von der Windows-XP-Plattform unterstützt. Ein entsprechender Treiber für Apple-Anwender soll 3Dconnexcion zufolge aber bereits im ersten Quartal 2007 nachgeliefert werden. (ph/pte) http://www.3dconnexion.de


Das könnte Sie auch interessieren