So reinigen Sie den CPU-Lüfter

So gehts

Schalten Sie den PC aus, lösen Sie zuerst alle Kabel. Stellen Sie den Rechner auf einen Tisch, und zwar so, dass sich die Seitenwand mit einem Schraubenzieher öffnen lässt, um an das Mainboard zu gelangen. Entfernen Sie soweit nötig Steckkarten (Grafik, Sound etc.) sowie Kabel und Ministecker, die mit dem Mainboard verbunden sind. Typischerweise sind das Stromversorgung sowie Datenkabel.
Tipp: Fotografieren Sie alles mit dem Handy, das erleichtert den späteren Zusammenbau. Schauen Sie sich die Lage des Mainboards an. Nehmen Sie das Mainboard nur dann aus dem Tower-Gehäuse, wenn es nicht anders geht, um den Lüfter zu tauschen. Die Platine ist mit kleinen Schräubchen im Chassisinnern festgemacht. Lösen Sie jede einzelne Schraube. Legen Sie diese beiseite. Nun können Sie das Mainboard herausnehmen. Entfernen Sie den Lüfter auf dem Mainboard. Dazu lösen Sie die Arretierung, indem Sie die vier Drehknöpfe an den Ecken mit einem Schraubenzieher gegen die Pfeilrichtung bewegen. Lösen Sie das Stromkabel am Lüfter. Ziehen Sie ihn ab. Je nach Modell kann sich das Vorgehen unterscheiden.
Nehmen Sie das Tuch, säubern Sie damit die Oberfläche der CPU. Reinigen Sie den Lüfter. Mit dem Staubsauger können Sie die Lüfterrillen von Staub befreien. Per Zahnstocher kratzen Sie groben Schmutz weg. Enfernen Sie mit dem Tuch auch die Reste der Wärmeleitpaste auf der Lüfterunterseite. Tragen Sie im nächsten Schritt eine neue, dünne Schicht der Paste auf die CPU per Plastikkarte/Jasskarte auf. Setzen Sie den Lüfter auf die CPU, klemmen Sie den Lüfter wieder fest (siehe auch Bildergalerie). Gehen Sie beim Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge vor.
 

Den alten Prozessorlüfter im PC reinigen/austauschen



Das könnte Sie auch interessieren