Smartphone schützen 19.04.2020, 23:00 Uhr

Rundumschutz für das Handy – so gehts

Schützen Sie den empfindlichen Touchscreen, das Backcover und auch das rückseitige Linsensystem Ihres Smartphones. Der PCtipp zeigt wie.
(Quelle: PCtipp )
Hinterher ist man immer klüger. Dass diese Binsenweisheit auch für Smartphones ihre Berechtigung hat, zeigt sich, wenn Ihnen das Handy aus den Händen gleitet und zu Boden fällt oder in einem Augenblick der Unachtsamkeit über eine scharfe Tischkante gezogen wird. In diesen Fällen sind Risse, Kratzer und Bruchstellen im Glas vorprogrammiert. Im schlimmsten Fall ist das Gerät danach sogar ganz unbrauchbar. Clever handelt, wer sein Smartphone vor solchen Unfällen schützt. Das geht ganz einfach, und zwar mit Panzerglas und Schutzhüllen, die das Smartphone deutlich resistenter machen.
Der PCtipp zeigt anhand des Xiaomi-Smartphones Mi 9 Pro, wie Sie einem Handy solch einen Rundumschutz verpassen. Das Gute: Die Modifikationen können ohne technisches Vorwissen innert rund 10 Minuten erledigt werden. Was Sie benötigen? Die für Ihr Smartphone passende Panzerglasfolie, um den berührungsempfindlichen Touchscreen und das rückseitige Linsensystem zu schützen. Auch Pflicht ist eine Hülle für das Backcover des Smartphones. Denn auch diese bewahrt Ihr Telefon bei einem Sturz vor Schäden.
Gehen Sie im ersten Schritt zu einem lokalen Handy-Laden oder dem Originalhersteller, um die benötigten Schutzgläser und Hüllen zu kaufen. Hier können Sie sich zudem auch beraten lassen, um die optimale Kombination herauszufinden. Alternativ lassen sich das Panzerglas und die Hülle auch in Onlineshops wie brack.ch, digitec.ch oder mobilezone.ch respektive auf der Schweizer Auktionsplattform ricardo.ch erwerben. Der Kostenpunkt liegt je nach Modell und Qualität zwischen 30 und 60 Franken.
Tipp: Um die passenden Schutzfolien zu finden, geben Sie im Suchfeld des jeweiligen Webshops den exakten Handy-Namen, gefolgt von Begriffen wie Panzerglas, Hülle, Schutz oder Kameralinse ein.


Das könnte Sie auch interessieren