Microsoft stellt neues Surface Hub 2S vor

Zahlreiche Schnittstellen

Ausserdem verfügt das Surface Hub 2S über zahlreiche physische und drahtlose Schnittstellen. Neben einem USB-Typ-A- sowie vier USB-Typ-C-Ports hat das Gerät auch Buchsen für HDMI, Mini-Display-Port für Video-Output, RJ45 Gigabit Ethernet und einen weiteren USB-Typ-C-Anschluss als Display Port Input. Drahtlos kann das digitale Whiteboard mittels WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1 und Miracast Display angesteuert werden.
Im Lieferumfang enthalten sind neben dem eigentlichen Gerät auch ein Eingabestift, eine speziell für das Surface Hub 2 zugeschnittene Kamera sowie ein drei Meter langes Ladekabel. Microsoft bietet ferner einen separat erwerbbaren mobilen Standfuss für das Surface Hub 2S . Dieses verfügt optional auch noch über einem zusätzlichen Akku.
Das Surface Hub 2S kann laut Microsoft ab dem 1. Mai in Deutschland vorbestellt respektive reserviert werden. Der Kostenpunkt liegt bei 8.999,99 US-Dollar. Einen Europreis nannten die Redmonder noch nicht, auch wann die Geräte hierzulande ausgeliefert werden sollen, ist noch nicht bekannt. Angekündigt hat Microsoft ausserdem eine 85-Zoll-Version des Surface Hub 2S für 2020.
Microsoft will mit der neuen Surface-Hub-Generation sein Geschäft mit Collaboration-Lösungen weiter puschen. Auch deshalb ist auf dem Gerät  Skype for Business und Microsoft Teams vorinstalliert. Das Surface Hub 2S macht einen soliden Eindruck, ist aber mit Nichten das einzige verfügbare Gerät dieser Kategorie. Google hat unter anderem mit dem Jamboard ein ganz ähnliches Produkt im Portfolio sowie auch Cisco mit seinem Spark Board.



Das könnte Sie auch interessieren