Tech-Nodes 10.10.2016, 23:22 Uhr

Das muss Datenübertragung heute leisten

Kontinuierlich steigende Anforderungen an die Datenübertragung machen neue Techniken notwendig. Online PC wirft einen Blick auf heutige Standards und die Technologien von morgen.
(Quelle: Ekaphon maneechot / Shutterstock.com )
Ethernet, SCSI, iSCSI, FC, FCoE, NVM, NVMe, SAS, SATA, Infiniband, USB, Thunderbolt. Bei der Datenübertragung kämpfen die Beteiligten mit einer Unmenge Standards und Techniken. Dabei ist die Sache eigentlich einfach: Rechner (PC, Notebook, Tablet, Smartphone) verarbeiten eingegebene Daten mittels Prozessor, speichern sie im Cache zwischen und verschicken sie irgendwohin oder speichern sie lokal ab. Doch alles, was dazwischenliegt, also die Verbindungen und Netze, die die schönen Daten weiterschicken, hat es in sich.
Zu unterscheiden sind dabei Basisverbindungen und schnellere Netze für besondere Speicheranforderungen: Fast jeder benutzt Ethernet, um sich mit PCs, Endgeräten oder Servern zu verbinden. Die Geschwindigkeit der Datenübertragung spielte dabei lange keine grosse Rolle, und nur allmählich erhöhten die Hersteller das Tempo der Verbindungen – heute ist 10 GBit/s in Unternehmen und Rechenzentren Standard. Wo’s schneller sein muss, werden Leitungen gebündelt.


Das könnte Sie auch interessieren